Amazon Prime Pantry: Amazon USA hat Supermärkte im Visier

Im Dezember 2013 berichteten wir über Amazons neuen Service Prime Pantry, über den Lebensmittel und Haushaltswaren in großen Mengen und zu bezahlbaren Preisen an die Kunden geliefert werden soll. Bis dahin waren es nur Gerüchte, die durch eine anonyme Quelle aufgekommen sind und von USA Today verbreitet wurden. Ende vergangener Woche wurde der Service in den USA nun offiziell vorgestellt.

Amazon Prima Pantry: Amazon USA hat Supermärkte im Visier

Amazon Prima Pantry: Amazon USA hat Supermärkte im Visier

 

Gedacht ist der Dienst erst einmal nur für Amazon Prime-Kunden. Gegen eine zusätzliche Gebühr von umgerechnet 4,30 Euro (5,99 Dollar) können sich Kunden zunächst nur kleinere Mengen (etwa 22,5 Kilo) an Lebensmitteln und Haushaltswaren liefern lassen. Um sicherzugehen, dass die 22,5 Kilo je Box nicht überschritten sind, wird die aktuelle Füllmenge des Paketes über eine Grafik angezeigt.

Amazon Fresh, der reine Lebensmittelservice von Amazon, der schon seit 2007 in den USA getestet und ständig ausgedehnt wird, wird dann wahrscheinlich über kurz oder lang mit Prime Pantry zusammengelegt.

Amazon Prime Pantry: Amazon USA hat Supermärkte im Visier was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , ,