Erfolgreich Handeln im Internet

E-Commerce wird für Unternehmen immer wichtiger. Es gibt kaum noch jemanden, der erfolgreich und gleichzeitig nicht im Internet vertreten ist. Allerdings sind die Aufgaben sehr vielseitig und für einen Unternehmer kaum zu realisieren. Es ist oft sinnvoller, sich Hilfe durch einen Experten zu holen.

Gestaltung eines Online-Shops

Einen Online-Shop oder eine beeindruckende Homepage zu haben, ist wenig sinnvoll, wenn sie von Interessenten im Internet nicht gefunden wird. Das Stichwort in diesem Zusammenhang lautet Suchmaschinenoptimierung. Suchmaschinen legen Wert darauf, dass eine Homepage hochwertigen Inhalt für den Leser liefert. Allerdings wechseln die Parameter gelegentlich, sodass es für den Laien schwer ist, sich zurechtzufinden. Grundsätzlich ist es wichtig, Wert auf die folgenden Punkte zu legen:

Abbildung 1: Gute Verkäufe durch ansprechende Werbung.

Abbildung 1: Gute Verkäufe durch ansprechende Werbung.

  1. Die URL sollte möglich einfach sein.
  2. Texte enthalten die wichtigen Stichwörter (Keywords).
  3. Die Seitenbeschreibung ist ebenso verständlich und hochwertig.
  4. Je mehr Links eingebunden in einem hochwertigen Content auf anderen Seiten auf die eigene Webseite verweisen, desto wichtiger scheint sie zu sein. Die Suchmaschine belohnt es mit einem hohen Ranking.
  5. Es ist notwendig, dass regelmäßig neue Texte auf der Seite erscheinen.

Lediglich einen Shop online zu stellen und abzuwarten, dass er bei den Ergebnissen in den Suchmaschinen möglichst auf der ersten Seite erscheint, ist daher zu naiv gedacht. Stattdessen ist eine kontinuierliche Arbeit notwendig. Neben dem Verkauf sollte es daher eine Rubrik geben, in der regelmäßig News zum Unternehmen oder relevanten Themen veröffentlicht werden.

Effektive Maßnahmen ergreifen

Mit dieser Maßnahme ist aber noch längst nicht genug unternommen. Es gibt zahlreiche weitere Projekte, die in Angriff zu nehmen sind. Ein guter Ansprechpartner für Unternehmen sind Werbeagenturen, die sich auf Suchmaschinenoptimierung (SEO) spezialisiert haben. Sie können auf die Wünsche des Kunden genau eingehen und einen individuellen Plan entwerfen. Damit die Arbeit effektiv durchgeführt wird, hilft ihnen beispielsweise die führende Software für Werbeagenturen sowie ausreichend Erfahrung. Die Projekte lassen sich dadurch genau strukturieren und planen. Für den Kunden hat dies den Vorteil, dass er auf bestmögliche Ergebnisse zu einem guten Preis hoffen kann.

Amazon ist ein Beispiel, wie erfolgreiches E-Commerce aussehen kann.

Newsletter zur Kundenbindung

Ein weiterer Punkt, der bei E-Commerce nicht zu vernachlässigen ist, ist ein Newsletter auf der Homepage und im Shop des Unternehmens. Der Kunde muss die Möglichkeit haben, ihn zu abonnieren. In regelmäßigen Abständen ist er zu formulieren und zu versenden, was nicht immer einfach ist. Der Newsletter muss so geschrieben sein, dass er das Interesse weckt, den Shop zu besuchen und dort einzukaufen. Gleichzeitig ist es notwendig, die Balance zwischen Informationen und Produkten zu halten, sodass nicht ein reines Werbeprospekt in den E-Mail-Eingang flattert. Eine solche Mail wird in vielen Fällen ohne zu lesen gelöscht. Wie häufig ein Newsletter zu versenden ist, hängt ebenfalls von verschiedenen Faktoren ab. Auf keinen Fall darf der Kunde von zu vielen Sendungen genervt sein.

Für den eigenen Online-Shop können Unternehmer aber auch klassische Werbung machen. Es gibt zahlreiche Portale oder Preisvergleichsmaschinen, bei denen Werbung zu buchen ist. Damit die Zielgruppe die Werbung sieht, ist es notwendig, sich themenrelevante Seiten zu suchen.

E-Commerce breit gefächert

E-Commerce ist ein wichtiger Faktor in jedem Unternehmen, das verkaufen will. Teilweise ist der Online-Shop ein zusätzliches Standbein zum Geschäft vor Ort, in anderen Fällen ist er die alleinige Verkaufsstelle. Immer mehr Menschen kaufen im Internet ein, weswegen es sehr wichtig ist, diese Chance nicht entgehen zu lassen.

Eine Werbeagentur hat verschiedene weitere Möglichkeiten, um einen Betrieb darin zu unterstützen:

  • Bannerwerbung auf Homepages, die sich mit dem Thema des Shops befassen.
  • Werbung in Suchmaschinen. Parallel zu den Suchergebnissen erhält der Nutzer eine Einblendung der Anzeige des Online-Shops.
  • Blogs sind heutzutage nicht mehr aus der Internetlandschaft wegzudenken. Es ist daher wichtig, dort ebenfalls Anzeigen zu schalten oder Texte mit Links zum Shop zu veröffentlichen.
  • Es gibt zahlreiche Webkataloge und Verzeichnisse im Internet, in denen Homepages und Shops nach Kategorien aufgelistet sind. Zwar kommen über diese Verzeichnisse nur wenige Besucher auf die eigene Homepage, dennoch sind sie wichtig: Da sie auf den Shop verlinken, steigt die Wichtigkeit in der Suchmaschine.

Unternehmen, die nicht genau wissen, ob sie selbst werben oder eine Agentur damit beauftragen, sollten sich ausrechnen, wie teuer die genannten Marketingmaßnahmen sind. Nicht vergessen dürfen sie allerdings die Zeit, die sie für die Einarbeitung und das Marketing benötigen. Die Stundenzahl ist hier oft zu niedrig angesetzt. Parallel ist ein Angebot bei einer Werbeagentur einzuholen, um dann die Preise vergleichen zu können.

Bild1: Pixabay @ OpenClips (CC0 1.0)

Erfolgreich Handeln im Internet was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Kundenbindung als Erfolgsfaktor im E-Commerce Kundenbindung als Erfolgsfaktor im E-Commerce Die aktive Kundenbindung steht heute im Mittelpunkt vieler Marketing-Strategien und ist für Unternehmen sämtlicher Branchen zu einem immer wichtigeren Faktor geworden. Schließlich will man im harten Wettbewerb mit der Konkurrenz nach Möglichkeit erre...
Digitale Marketing-Transformation bei Kunert Im Online-Handel gilt die Modeindustrie als Taktgeber. Dafür sprechen schon die Umsatzzahlen: Die Branche Fashion und Accessoires steht mit 11 Mrd. Euro Umsatz in 2016 für rund ein Viertel des gesamten Online-Umsatzes in Deutschland, so eine aktuelle Studie vom HDE Handelsverband Deutschland (*). Un...
Führende deutsche Online-Händler räumen deutliche Defizite beim Online-Marketing ein und w... Führende Online-Händler in Deutschland räumen deutliche Defizite beim Online-Marketing und bei der Lead-Generierung ein. Auch was die Integration der einzelnen Vertriebskanäle angeht, gibt es noch viel zu tun. Das haben Optimizely, die weltweit führende Experimentation-Plattform und eTail, die Messe...
merchantday 2017: Die E-Commerce- und Amazon-Konferenz für Onlinehändler Am 9. Juni 2017 laden die Online Marketing Agenturen casusbene GmbH, intomarkets und der Onlinehändler youlindo zu der Marketplace-Konferenz merchantday in Hannover ein. Im Tagungshotel Wienecke XI. geben 7 Top-Speaker in ihren Vorträgen Tipps für effizientes Business im E-Commerce, interessant sowo...
Hassliebe E-Commerce – Wie Hersteller und Händler gemeinsam im E-Commerce wachsen wo... In Marktkreisen ist zu hören, dass fast alle großen Automobilhersteller in diesem Jahr neue Online-Shops einführen. In einigen asiatischen Märkten sogar mit virtuellen Features, Click-to-buy-Optionen und Online-Chats. Hierzulande haben die unabhängigen Verkaufsportale den OEMs eindeutig den Rang abg...
BearingPoint-Studie: deutsche Online-Shops weisen viele Mängel auf Wie jedes Jahr führte die Unternehmensberatung BearingPoint kürzlich eine Studie über den Online-Handel durch und konzentrierte sich dabei auf die Performance von 85 deutschen Shops aus fünf Bereichen. Die Ergebnisse fallen unbefriedigend aus, weil nahezu alle Anbieter Mängel aufweisen. Am schwerste...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,