Hersteller von Outdoor-Ausrüstung Mammut möchte Amazon und eBay aussperren

Zuerst Adidas, dann Deuter und Lowa, nun Mammut. Immer mehr Markenhersteller wollen sich dem Online-Handel über nicht eigene Onlineshops Hersteller Outdoor-Ausrüstung Mammut möchte Amazon und eBay aussperrenentziehen. Mammut, ein Hersteller von Outdoor-Bekleidung hat beschlossen, den Verkauf seiner Bekleidung über den Onlinehandel stärker zu reglementieren und den Verkauf über Marktplätze eBay und Amazon gleich komplett zu verbieten. Andere Onlineshops sollen strengeren Qualitätskriterien unterliegen. So soll zum Beispiel eine Telefonberatung oder ein Livechat an Werktagen zur Pflicht werden.

Laut eigenen Aussagen möchten die Markenhersteller sicherstellen, dass die Endverbraucher mit den Produkten zufrieden sind. Das sei über den Onlinehandel generell nicht zu bewerkstelligen, da die Beratung nicht ausreichend gewährleistet sei. Natürlich sind auch Preisstellung und Wahrnehmung der Marke ein Grund. Ein Schelm wer Böses dabei denkt: Mammut denkt momentan über die Eröffnung eines eigenen Webshops nach.

Die Suche nach Mammut liefert bei Amazon momentan noch sehr viele Erbebnisse, ebenso die Suche nach adidas. Bei eBay werden ebenso noch immer sehr viele Mammut- und adidas Artikel gelistet.

 

Hersteller von Outdoor-Ausrüstung Mammut möchte Amazon und eBay aussperren was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , ,