Warum Alibaba die Konkurrenten eBay oder Amazon vom Markt fegen könnte

Alibaba, der chinesische Internetriese, kontrolliert 80% des chinesischen Marktes. Schaut man sich seine Dominanz im weltweit größten Markt China an und zieht den geplanten Börsengang in den USA in Betracht, wird Alibabas Wertansatz andere Retailer und die meisten Unternehmen wahrscheinlich übertreffen.

Walter Loeb zählt auf forbes.com unter anderem sieben Gründe für die außergewöhnliche Position von Alibaba und sein Wachstumspotential auf:

  • 2012 lagen die Verkäufe von Alibaba bei 170 Milliarden Dollar – im Jahr 2014 bereits bei 420 Milliarden Dollar. Das stellt sogar die Ergebnisse des größten Rivalen Amazon in den Schatten, der für 2013 Waren im Wert von 74,4 Milliarden Dollar umsetzte (eBay 16 Milliarden Dollar).
  • Der Kundenstamm von Alibaba ist gigantisch: 1,4 Milliarden Menschen leben in China und sind potentielle Käufer. Laut eigenen Angaben sollen 300 Millionen bei Alibaba bereits einkaufen. 25.000 Mitarbeiter versuchen einen bestmöglichen Service zu gewährleisten.
  • Ein Umsatz von umgerechnet etwa 3,5 Milliarden Euro (5,6 Milliarden Dollar) an einem einzigen Tag – utopisch? Nein! Alibaba.com, hat mit den beiden Plattformen Taobao und Tmall am 11.November 2013 [Chinas Singles Day] genau dieses erreicht. Zum Vergleich: Am verkaufsstarken Cyber Monday 2013 in den USA beliefen sich die Online-Verkäufe insgesamt auf 1,7 Milliarden Dollar.
  • Alibaba besteht aus mehreren bedeutenden Divisionen wie zum Beispiel Taobao. Hier können Privatpersonen und kleinere Händler ihre Waren vertreiben. Im Gegensatz zu eBay, wo Händler an eBay Gebühren zahlen müssen, bezahlen Taoba-Händler für angezeigte Werbung.
  • Tmall.com ist ähnlich wie Amazon. Hier verkaufen Unternehmen ihre Produkte. Für jede Transaktion zahlen die Firmen an Alibaba Gebühren.
  • Aktuell arbeitet Alibaba daran Finanzservices und Verbindungen zu Banken aufzubauen. Hierdurch können Verbraucher in naher Zukunft beispielsweise mit der Alibaba-Kreditkarte Versicherungen kaufen.
  • Der Unternehmenswert wird mit etwa 143 Milliarden Dollar geschätzt, basierend auf übereinstimmenden Bewertungen von 12 Analysten.
Gründe, warum Alibaba eBay oder Amazon vom Markt fegen könnte

Gründe, warum Alibaba eBay oder Amazon vom Markt fegen könnte

Alibaba wird vor allem in Europa direkt mit Online-Retailern wie Amazon, eBay oder Zalando in Konkurrenz treten. In Japan wird Rakuten, in Indien Kobo und in Spanien Wuaki Alibaba als Mitbewerber fürchten müssen. Viele Online-Retailer müssen langsam auch verstehen, dass der Gratisversand nicht der einzige Anreiz für die Verbraucher ist, wenn sie im Internet einkaufen. Es muss vielmehr eine Service-Orientierung geben, mit der man auf Kundenfang gehen kann. Vielleicht ist es auch notwendig Loyality-Karten als Kaufanreiz zu entwickeln, durch die Kunden dazu animiert werden ihren Einkauf bei den Online-Retailern zu wiederholen.

Loeb ist ebenso der Meinung, dass die oft sehr kurzsichtigen amerikanischen Retailer ein Auge auf den Alibaba-Börsengang richten müssen. Der Börsengang könnte nämlich durchaus ein Vorbote für eine immer intensivere Wettbewerbs-Umgehung sein.

Warum Alibaba die Konkurrenten eBay oder Amazon vom Markt fegen könnte was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , , , , , ,