Amazon führt in den USA eigene Retouren-Schließfächer ein

Bereits seit November 2011 können Amazon-Kunden in den USA die bestellte Ware an eine Art Amazon-eigene Packstation liefern lassen. Zur Abholung der bestellten Ware muss der Kunde nur einen Code eingeben, der das entsprechende Schließfach öffnet.

Amazon führt in den USA eigene Retouren-Schließfächer ein

Amazon führt in den USA eigene Retouren-Schließfächer ein

Nun möchte Amazon mit einem neuen Service das Retournieren von Paketen erleichtern. Dazu installiert der Online-Händler weitere Schließfächer in Tankstellen und Supermärkten von amerikanischen Großstädten, in denen Kunden ihre Amazon-Retouren zur Rücksendung deponieren können. Wie auch bei der Abholung von Paketen erhalten die Kunden einen Code, mit dem das entsprechende Schließfach geöffnet wird, um das Paket dort einzulegen.

Amazon führt in den USA eigene Retouren-Schließfächer ein was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Amazons neue Versandbedingungen verärgern viele US-Händler Amerikanische Marketplace-Händler müssen ab Mai eine kostenfreie Versandoption anbieten. Zwar betrifft die neue Regelung nur einige Produkte, doch sie könnte richtungsweisend sein. Das befürchten jedenfalls die Händler und reagieren mit Empörung. Auch deutsche Händler fürchten weitere Eingriffe in i...
Amazon verschickt Print-Spielzeugkataloge in der Vorweihnachtszeit In der Vorweihnachtszeit versuchen viele Online-Händler, den Verkauf anzukurbeln. Amazon greift dieses Jahr zu ungewöhnlichen, weil etwas aus der Mode gekommenen Mitteln: Er verschickt Spielzeugkataloge. Im Heimatland landen sie nicht nur in den Briefkästen der Kunden, sondern werden auch in eigenen...
Amazon wird weltweit größter Mercedes Sprinter-Kunde und bestellt 20.000 Sprinter Angesichts des hohen Marktpotentials für den neuen Sprinter in Nordamerika wurde bereits im März 2015 der Bau eines neuen Werks zum Marktstart des neuen Sprinter in den USA angekündigt. Nach rund zweijähriger Bauzeit hat Mercedes-Benz Vans jetzt sein neues Werk in North Charleston im US-Bundesstaat ...
Amazon bringt in China Hersteller und Online-Händler aus Europa und den USA zusammen Amazons Ambitionen als Logistiker sind bekannt. Jetzt will der Internet-Riese in diesem Bereich auf dem chinesischen Markt wachsen. Diese Woche bringt er in Hangzhou Hersteller und Online-Händler aus Europa und USA zusammen. Beide Seiten sollen miteinander Geschäfte treiben, während der Konzern aus ...
Amazon will in den USA sechs weitere Go-Geschäfte eröffnen Nach Anfangsschwierigkeiten scheint der High-Store Amazon Go erwartungsgemäß zu funktionieren. Nun leitet der Konzern aus Seattle die ersten Schritte für eine Expansion ein. Insidern zufolge sollen in den USA sechs weitere Läden eröffnen – allerdings nicht nur in der Heimatstadt. An seinem Lebens...
Amazon testet in den USA eigenen Paketlieferdienst Amazon arbeitet schon lange daran, sich von externen Zustellern unabhängig zu machen. Deswegen führte der Internet-Riese seinen Paketzustellservice «Amazon Logistics» ein. Nun soll dieser erweitert werden. Für Fedex, UPS und Co. ist das keine gute Nachricht. Als Online-Händler konnte sich Amazon ...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , ,