Die Sammelgewohnheiten der Deutschen – Ergebnisse einer Online-Umfrage

91 Euro pro Monat gibt ein Sammler im Durchschnitt für sein Sammlerhobby aus. Wer wie viel fürs Sammeln ausgibt und was gesammelt wird, differenziert stark nach Alter und Geschlecht.
Eine im Auftrag von oldthing durchgeführte online Umfrage versuchte erstmals den unterschiedlichen Sammelgewohnheiten auf die Spur zu kommen.

Die statistische Auswertung der Umfrage führte zu einigen überraschenden Ergebnissen und Zahlen, die in einer Infografik anschaulich zusammengefasst sind.

Die Sammelgewohnheiten der Deutschen  –  Ergebnisse einer Online-Umfrage

Die Sammelgewohnheiten der Deutschen – Ergebnisse einer Online-Umfrage

Sammeln ist kreativ. Das häufigste Sammelgebiet ist das Sammeln von “Ausgefallenem”. Das Spektrum reicht dabei von Kronkorken, Bierdeckeln, Kosmetika, Motiven wie Eulen oder Elefanten bis hin zu zwirngenähten Bergschuhen oder Salz- & Pfefferstreuern. Erst mit einigem Abstand folgen in der Gunst der Sammler die sogenannten klassischen Sammelgebiete wie das Sammeln von Antiquitäten, Münzen oder Briefmarken.

Überraschend.  Entgegen aller Skepsis der Älteren gegenüber der „Generation Smartphone“ stehen Jugendliche bis 20 dem Sammeln als Hobby besonders positiv gegenüber. 92 Prozent aller Befragten unter 20 meinen, dass auch in Zukunft weiter gesammelt wird.

Bestätigt wurde der wachsende Einfluss des Internets. Vor den Ladengeschäften und Flohmärkten wird das Internet als Einkaufsquelle angegeben. Als Gründe hierfür wurden das effektivere Suchen und Finden, das größere Angebot und die transparenteren Preise im Internet angegeben.

Auftraggeber der Studie ist die Firma oldthing R.Pröhm & M.Schrottmeyer Gbr.

Auf Grund seiner langjährigen Erfahrung ist die Firma oldthing Spezialist in Sachen Antiquitäten, Sammeln & Second Hand.

  • oldthing Märkte veranstaltet seit 20 Jahren Floh- & Antikmärkte sowie wiederkehrende Spezial-Sammlerbörsen  (Ansichtskarten, Modellbahn, Design) in Berlin.
  • online betreibt die Firma unter der Domain oldthing einen Flohmarkt für Antiquitäten, Sammeln und Second Hand.  Aktuell bieten dort 150 Sammler 1,6 Millionen Artikel (Ansichtskarten, Antiquitäten) online zum Kauf an.
  • oldthing engagiert sich außerdem im Gebrauchtgüterhandel & FairTrade und ist Mitglied im Verband Second Hand vernetzt e.V.

Ähnliche Beiträge

Amazon startet neues Portal Second Chance Vor wenigen Monaten kündigte Amazon ein neues Portal für alte Geräte an. Nun ist es online. Besucher erhalten hier nicht nur Tipps zu Recyclings- und Reparatur-Möglicheiten, sondern können ihre Gadgets sogar gegen Gutscheine tauschen. Alternativ dazu macht Amazon ein Rabatt-Angebot. ©Amazon 2018...
Kontaktlinsen Trends aus dem Online-Shop Seit Kontaktlinsen aus aller Welt im Netz erwerben werden können, ist der Konkurrenzdruck gewachsen. Immer neue Modelle, die dem Träger angenehmeren Komfort versprechen, spezielle Highlights setzen oder besonders einfach in der Handhabung sind, können in Online-Shop erworben werden. Jährlich können ...
Das Örtliche ist Deutschlands meistgenutzter Verzeichnisdienst Das Örtliche ist der meistverwendete Verzeichnisdienst Deutschlands. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage* der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). 38 Millionen Personen gaben in dieser an, Das Örtliche bereits genutzt zu haben. Im Durchschnitt werden jeden Tag mehr als 3,8 Millione...
EHI Studie: Der lange Weg zum vernetzten Store Die Möglichkeiten des Internet of Things (IoT) oder der Künstlichen Intelligenz eröffnen Händlern neue Perspektiven für ihre Digitalisierungsstrategien. Der Weg zum vernetzten Store, in dem Kunden personalisiert über intelligente digitale Services angesprochen und operative Prozesse optimal digitali...
Kostenlose Online-Games sind weiterhin im Trend: Worauf Spieler achten sollten Schon seit etlichen Jahren wächst der Markt für Online-Games rasant und es ist kein Ende abzusehen. Gerade gratis Online-Games sind für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein schöner Zeitvertreib. Doch aus welchem Grund sind diese Spiele so interessant für Computernutzer? Und worauf sollten User ach...
Amazon Go: Die Testphase ist vorbei, die erste Filiale eröffnet Einkaufen, ohne an der Kasse anzustehen. Diesen Traum vieler Verbraucher wollte Amazon erfüllen. Deswegen testete der Internetriese sein Supermarktkonzept «Amazon Go». Nun hat er die erste Filiale in Seattle eröffnet. Allerdings kommt auch sie nicht ohne Mitarbeiter aus. Amazon Go, der Supermarkt...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte: