E-Commerce auch im B2B-Bereich immer wichtiger

Im Consumer-Bereich gehört das Einkaufen über das Internet bereits zum alltäglichen Leben. Laut den Ergebnissen einer Studie des Hightech-Verbands BITKOM zu aktuellen Trends im E-Commerce kaufen neun von zehn Internetnutzern online ein, 40 Prozent von ihnen sogar regelmäßig. Auch im Business-to-Business-Bereich (B2B) gewinnt der Vertrieb über das Internet zunehmend an Bedeutung. So zeigen von BITKOM veröffentlichte Eurostat-Daten, dass im Jahr 2013 bereits 48 Prozent der deutschen Unternehmen Einkäufe über das Internet getätigt haben. Damit liegt Deutschland im europäischen Vergleich auf dem siebten Platz und weit über dem Durchschnitt der Europäischen Union.E-Commerce auch im B2B-Bereich immer wichtiger

Ein weiterer Beleg für die steigende Bedeutung des Business-to-Business-E-Commerce liefert die Studie „B2B-E-Commerce-Markt in Deutschland 2013„, des Instituts für Handelsforschung Köln (IHK). Danach macht der Online-Geschäftsverkehr zwischen Unternehmen über 95 Prozent des gesamten E-Commerce-Marktvolumens aus. Insgesamt sorgen Geschäftskunden damit für einen Umsatz von 870 Milliarden Euro.

Besonderheiten im Business-to-Business-E-Commerce

Steht beim E-Commerce im Consumer-Bereich vor allem das personalisierte Einkaufserlebnis im Vordergrund, ist es im Business-to-Business die bedarfsgerechte Hilfe bei der Warenbeschaffung und der Aufbau einer langfristigen Kundenbeziehung. Aus diesem Grund sind eine übersichtliche und intuitiv aufgebaute Shop-Gestaltung sowie Serviceleistungen, die auf die Bedürfnisse der Unternehmenskunden abgestimmt sind, unverzichtbar. Dazu zählen neben detaillierten Auskünften über den verfügbaren Bestand auch Angaben zu Verpackungseinheiten, genauen Lieferzeiten und praktische Features wie speicherbare Merkzettel. Ein Beispiel für kundenfreundliche Serviceleistungen bietet das Unternehmen Alstertal Schrauben und Präzisionsteile. Die im Unternehmen gefertigten Sonderdrehteile, Spezialschrauben und Zeichnungsteile sind permanent bevorratet und auf Abruf bereit. Die Geschäftskunden sparen so wertvolle Lagerkapazitäten. Ein Business-to-Business Online-Shop sollte also nicht einfach nur ein erweiterter Produktkatalog sein, sondern einen gewissen Zusatznutzen bieten.

Wettbewerbsvorteile nutzen

Durch einen Online-Shop ergeben sich viele Wettbewerbsvorteile gegenüber nicht online operierenden Unternehmen. Mit einem multilingualen Shop werden die Produkte auf einfache Art und Weise global zugänglich und erreichen neue Zielgruppen. Zudem ist die Erreichbarkeit besser, da Geschäftskunden unabhängig von Ladenöffnungszeiten, 24 Stunden am Tag einkaufen können. Gerade auf dem internationalen Markt, aufgrund der verschiedenen Zeitzonen, ein nicht zu vernachlässigender Vorteil. Auch die häufig als Vorteil gesehene Kundennähe im Offline-Bereich kann erzeugt werden. So wird mit Hilfe von Benutzerprofilen das Angebot individuell auf den jeweiligen Kunden abgestimmt und der Vorgang des Einkaufens erleichtert und beschleunigt. Nicht zu vernachlässigen sind natürlich die Kostenvorteile. Neben den Personal- und Kommunikationskosten sind auch die Kapitalinvestitionen eines „virtuellen“ Geschäfts geringer, als der Aufbau einer realen Filiale. Gerade auch für kleine und mittelständische Unternehmen aus dem Business-to-Business ist der E-Commerce eine gute Möglichkeit Wettbewerbsvorteile zu schaffen.

Nicht nur die genannten Vorteile, auch die bisherige Entwicklung des E-Commerce im Business-to-Business-Bereich spricht für diesen Absatz- und Kommunikationskanal. Unternehmen, die schon heute diesen Trend berücksichtigen, können sich aktuell noch Wettbewerbsvorteile sichern und ihren Kundenstamm nachhaltig ausbauen.

E-Commerce auch im B2B-Bereich immer wichtiger was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Swarovski geht mit einem neuen B2B-Shop online Swarovski geht mit einem neuen B2B-Shop online. Somit können erstmals auch kleinere Unternehmen aller kreativen Branchen direkt auf über 20.000 funkelnde Kreativmaterialien, professionelles Trend-Know-how und Insider-Informationen zugreifen. www.swarovski-professional.com startet ab sofort in Deutsc...
Per Klick zum neuen Lieblingsoutfit – Chancen und Grenzen des Online-Handels mit Fashion Abends von der Couch aus noch schnell einen kuschligen Pullover bestellen, am Sonntag digital das neue Lieblingsoutfit zusammenstellen und die heißgeliebte Markenjeans ist im Netz auch in der gewünschten Größe verfügbar: Keine Frage, Online Shopping ist einfach und bequem und eröffnet viele neue Mög...
Neues Jahr, neue Entwicklungen: E-Commerce-Trends 2017 Die Dinge entwickeln sich rasant – auch im E-Commerce. Wer 2017 up to date sein möchte, sollte folgende Trends kennen, die die Branche im neuen Jahr beschäftigen und bestimmen werden.  Es war das Modewort des Jahres 2016 – und es wird die E-Commerce-Branche auch im Jahr 2017 auf Trab halten: Persona...
ECC-Studie Payment 2020 – Zahlungsverfahren müssen Kanal-, Landesgrenzen überwinden... Cross-Channel-Fähigkeit und internationale Einsetzbarkeit sind aus Händlersicht entscheidende Erfolgsfaktoren für Zahlungsverfahren im Jahr 2020. Für Konsumenten werden Internationalität und Mobile-Nutzung zukünftig wichtiger. Sicherheitsbedenken der Verbraucher müssen noch überwunden werden. Dies s...
E-Commerce im Bereich Baby- und Kinderartikel – Vorteile, Nachteile, Eigenheiten, Chancen... Der Bereich E-Commerce gewinnt für Unternehmen aller Art an Bedeutung. Hiervon sind alle Branchen betroffen. Auch Hersteller von Baby- und Kinderartikeln nutzen E-Commerce verstärkt. Welche Eigenheiten dieser Branche lassen sich abgrenzen? Welche Vor- und Nachteile bietet E-Commerce für die Verkäufe...
sellerforum Live! 2010 – Das eCommerce-Event Ende März am Nürburgring Das Diskussionsforum sellerforum.de richtet sich an deutsche eCommerce-Händler und steht ihnen im Internet mit Rat und Tat zur Seite. Am 26. und 27. März lädt das Forum nun alle eCommerce-Betreiber zur Veranstaltung sellerforum Live! an den Nürburgring. Vor Ort stellen sich die Firmen vor, besuchen ...

Information, Research & Consulting für Handel im digitalen Zeitalter. IFH Köln und ECC Köln bieten Ihnen neutrale Studienformate zu aktuellen Fokusthemen der Handelswelt, die auf Ihre Branche oder Ihre Zielgruppe abgestimmt sind. Durch die gemeinsame, öffentlichkeitswirksame Verbreitung der neutralen Forschungsergebnisse wird Ihr Unternehmen im Markt sichtbar.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,