Onlineshoppen während der Arbeitszeit nimmt immer mehr zu

Mehr als 60 Prozent der Flipit.com Webseitenbesucher besuchen die Seite während der Arbeitszeit. Auf die Frage “Stöbern oder shoppen Sie während der Arbeitszeit online?”, gaben die 1047 Befragten recht unterschiedliche Antworten. So ist es auffallend, dass 18% der Männer während der Arbeitszeit stöbern. Das ist zweimal so viel wie bei ihren weiblichen Kollegen.

Vor allem die Altersgruppen 18-25 und 26-35 empfinden es als normal, während der Arbeitszeit online zu shoppen. Eine logische Erklärung hierfür ist, dass diese Altersgruppen mit dem Internet aufgewachsen sind und sich ein großer Teil ihres Lebens online abspielt.

Onlineshoppen während der Arbeitszeit nimmt immer mehr zu

Während der Arbeitszeit zu shoppen wird nicht befürwortet

Circa die Hälfte aller Umfrageteilnehmer findet es nicht gut, wenn während der Arbeitszeit geshoppt wird. Hierbei gehen 4% davon aus, dass dadurch mehr Arbeit an den Kollegen hängen bleibt.  Es ist deutlich zu sehen, dass die Befragten der höheren Altersgruppen (59%) sich negativer gegenüber dem Shoppen während der Arbeitszeit äußern, als die jüngeren Altersgruppen (34%).

Während der Arbeitszeit zu shoppen wird nicht befürwortet

Bestellungen ins Büro schicken lassen ist bisher noch ein Tabu

Eins der Probleme beim Onlineshoppen ist, dass man zu Hause sein muss, um die Einkäufe entgegenzunehmen. Für die meisten arbeitenden Konsumenten ist es darum einfacher, die Einkäufe zum Arbeitsplatz schicken zu lassen. Für viele Menschen ist dies allerdings noch ein Tabu. Nur circa 10% der Befragten gaben an, ihre Einkäufe immer zur Arbeit schicken zu lassen. Unter den Jüngeren liegt dieser Prozentsatz mit 34% deutlich höher.

Bestellungen ins Büro schicken lassen ist bisher noch ein Tabu

Stöbern beginnt oft während der Arbeit

Wenn es auf der Arbeit etwas ruhiger zugeht, oder grade mal gar nichts zu tun ist, dann nehmen viele Jüngere dies zum Anlass, nach Schnäppchen zu schauen. Die älteren Altersgruppen lassen sich hierzu eher in ihrer Freizeit verleiten.

Stöbern beginnt oft während der Arbeit

 

Onlineshoppen während der Arbeitszeit nimmt immer mehr zu was last modified: by

Ähnliche Beiträge

77 % der Internetnutzer kaufen Waren und Dienstleistungen über das Internet ein  77 % der 65 Millionen regelmäßigen Internetnutzerinnen und -nutzer ab 10 Jahren in Deutschland kaufen Waren und Dienstleistungen über das Internet ein. Das entspricht 50 Millionen Online-Käuferinnen und -käufern. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand aktueller Ergebnisse aus dem Jahr 201...
Verbraucherreport 2018: Zu wenig Vertrauen in die Politik Für den Verbraucherreport fragt der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) jedes Jahr 1.000 Menschen in Deutschland nach ihrer Meinung zu Themen rund um den Verbraucherschutz. Die Ergebnisse des Verbraucherreports 2018 zeichnen ein klares Bild: Verbraucherschutz ist den Menschen wichtig und sollte...
GfK Kaufkraft Europa 2018: Europäer haben 2018 rund 355 Euro mehr zur Verfügung Im Jahr 2018 stehen den Europäern im Durchschnitt 14.292 Euro für Ausgaben und zum Sparen zur Verfügung. Das zeigt die Studie „GfK Kaufkraft Europa 2018“, die ab sofort verfügbar ist. Es gibt jedoch deutliche Unterschiede, was das verfügbare Nettoeinkommen der untersuchten 42 Länder anbelangt: Währe...
Klarna und Shopify intensivieren globale Partnerschaft Klarna, einer der führenden europäischen Zahlungsdienstleister, und Shopify, Anbieter einer E-Commerce-Plattform, haben heute bekanntgegeben, dass die zwei Bezahloptionen Sofortüberweisung und Rechnungskauf von Klarna über Shopify Payments verfügbar sein werden. Online-Händler in Deutschland, die Sh...
Studie zum kostenlosen Rückversand bei deutschen Online-Shops Seit 2014 obliegt es dem Händler, ob er im Widerrufsfall die Kosten für den Rückversand von online bestellten Waren übernehmen oder an den Kunden weitergeben möchte. Eine Erleichterung für Händler mit hohen Retourenquoten. Dennoch tragen viele Händler die Rücksendekosten freiwillig. Wo Händler be...
Was gute Online-Druckereien ausmacht: Qualität, Service, Lieferzeit und mehr Der E-Commerce-Handel boomt und ist für Unternehmen mit immenser Reichweite verbunden. Ob Kleidung, Elektronik, Möbel oder Lebensmittel: Die Konsumenten bevorzugen in vielen Bereichen den Onlineshop, um komfortabler und unabhängig von Öffnungszeiten einkaufen zu können. Auch die Print-Branche ist on...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein