Phishing-Welle bei PayPal und kein Ende in Sicht?

Phishing-Welle bei PayPal und kein Ende in Sicht?

Phishing-Welle bei PayPal und kein Ende in Sicht?

Kurz vor dem vergangenen Wochenende warnte die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zum wiederholten Mal vor betrügerischen E-Mails, die auf Kunden der eBay-Tochter PayPal abzielen.

Sehr häufig tauchen derzeit Varianten von Phishing-Mails mit der Betreffzeile „Der Zugriff auf Ihr Konto wurde eingeschränkt“ auf. Die Gauner geben vor, dass ihnen die persönliche Sicherheit der Verbraucher am Herzen liege und sie ihnen weiterhin ein gewisses Maß an Sicherheit gewährleisten möchten. Daher sei es erforderlich, dass die Kunden ihre Daten erneut eingäben.

Die Verbraucherzentrale warnt erneut davor, Links und/oder Dateianhänge zu öffnen und niemals eigene persönliche Daten herauszugeben.

Kunden der Postbank sind ebenfalls stark vom Phishing betroffen. Hier tauchte in den letzten Tagen besonders oft eine Betreffzeile auf, die schon vor ein paar Monaten genutzt wurde. Diese lautet „Postbank Telefon-Banking“. Da die Sicherheit für die Kunden sehr wichtig sei, sei eine Änderung des „Telefon-Banking PINS unumgänglich“. Hierfür sollten die Kunden dann eine Verifizierung ihrer Daten durchführen. Auch diese Mails an die Postbank-Kunden hatten nur einem einzigen Zweck, heben die Experten hervor: Die persönlichen Daten der Empfänger auszukundschaften.

Phishing-Welle bei PayPal und kein Ende in Sicht? was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Bezahldienste

Schlagworte:, , ,