Browser-Barometer – die Jahresbilanz für 2013: Google Chrome in Europa auf Platz 1, in Deutschland auf Platz 4

Google Chrome ist seit Juli 2013 führend auf dem Browsermarkt in Europa und hat unablässig Marktanteile vom Internet Explorer abgezogen. In Deutschland liegt Chrome mit 15,5 Prozent auf dem 4. Platz hinter Safari, dem Internet Explorer und Mozilla Firefox, der den 1. Platz hält. Das hat AT Internet, seit 1995 ein führender Anbieter im Bereich Webanalyse und Online Intelligence, im Rahmen seines regelmäßig erscheinenden Browser-Barometers ermittelt.

Browser-Barometer - die Jahresbilanz für 2013: Google Chrome in Europa auf Platz 1, in Deutschland auf Platz 4
– Google Chrome stärkt in Europa seine Position als Marktführer mit fast 3 von 10 Visits vor dem Internet Explorer. Im Verlauf eines Jahres stieg der Visit-Anteil von Chrome um fast 6 Punkte, während der Internet Explorer fast 8 Punkte verlor.

– Mozilla Firefox verlor 2,6 Punkte konnte aber Ende 2013 mit 20,6 Marktanteilen den 3. Platz halten.

– Apples Browser Safari robbte sich an Firefox heran, legte im letzten Jahr 3,1 Prozent zu und erreichte Ende Dezember 19,1% der Visits in Europa. Davon wurden allein 1,7 Punkte Zuwachs zwischen November 2013 und Dezember 2013 erzielt. Eine Auswirkung des Weihnachtsgeschäfts?

– Der Abstand zwischen beiden Herausforderern verringerte sich: Im Dezember 2012 lagen noch 7,5 Punkte zwischen Safari und Firefox. Ein Jahr später, im Dezember 2013, fiel diese Zahl auf 1,5 Punkte.

Browser-Barometer - die Jahresbilanz für 2013: Google Chrome in Europa auf Platz 1, in Deutschland auf Platz 4– In Deutschland bleibt Firefox Marktführer mit einem Visit-Anteil von 37,0 % im Dezember 2013. Fast jeder vierte deutsche Webseitenbesucher surfte mit Mozilla Firefox. Aber auch der Fuchs verlor Marktanteile: von Dezember 2012 bis Dezember 2013 3,4 Prozentpunkte.

– Hauptkonkurrent Internet Explorer sitzt mit einem Verlust von 5,7 Prozentpunkten auch auf dem absteigenden Ast. Er hält 23,3 Prozent der Visit-Anteile in Deutschland und sichert sich damit den zweiten Platz im Rennen um Deutschlands beliebteste Browser.

– Unverändert auf Platz 3: Apples Browser Safari, der leicht zulegen konnte. Ein Plus von 3,4 Prozentpunkten im Verlauf des letzten Jahres erhält dem Browser den 3. Platz in der Rangliste mit 16,1 Prozent der Visits.

– Gooogle Chrome – in Europa Marktführer – erreichte mit 15,5 Prozent Visit-Anteilen in Deutschland lediglich Rang 4 auf der Browser-Bestenliste. Allerdings konnte er mit 3,6 Prozentpunkten im Verlauf des letzten Jahres auch den stärksten Zuwachs für sich verbuchen. Von Safari und damit vom 3. Platz trennen ihn nur noch 0,6 Prozentpunkte. Bleibt also spannend zu sehen, wie es weitergeht.

*Europa: 19,1 Prozent der Visits für Safari im Dezember 2013, verglichen mit 20,6 Prozent für Firefox, 23,2 Prozent für den Internet Explorer und 29,7 Prozent für Google Chrome*

*Deutschland: 15,5 Prozent der Visits für Google Chrome im Dezember 2013, verglichen mit 16,1 Prozent für Safari, 23,3 Prozent für den Internet Explorer und 37 Prozent für Mozilla Firefox*

Browser-Barometer – die Jahresbilanz für 2013: Google Chrome in Europa auf Platz 1, in Deutschland auf Platz 4 was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Bevor der Online-Shop nicht mehr erreichbar ist: SHA-1 Zertifikate rechtzeitig auf SHA-2 u... Wenn aktuelle Standards unsicher werden, ist es an der Zeit, sie durch Nachfolger abzulösen. So auch der veraltete Hash-Algorithmus SHA-1 bei SSL-Zertifikaten. Seit langem gilt der bereits als unsicher und wird derzeit durch den Nachfolger SHA-2 ersetzt. Spätestens, wenn der Online-Shop nicht meh...
Deutsche Post erweitert mit digitalem Identifizierungsverfahren ihr Angebot für den Carsha... Die Deutsche Post als führender Anbieter von Identifizierungsverfahren startet eine innovative Lösung zur Identitätsfeststellung und Führerscheinprüfung. Sie wurde von der Deutschen Post in einer engen Entwicklungspartnerschaft mit DriveNow als Pilot-Partner über mehrere Monate hinweg realisiert. Vo...
Die Top 10 der stärksten Marken des 21. Jahrhunderts Die internationale Markenberatung Landor untersuchte 50.000 Marken und analysierte 800.000 Verbrauchereinschätzungen aus 51 Ländern über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren, um die stärksten und gleichzeitig zukunftsfähigsten Marken zu ermitteln. In die Studie flossen zudem Finanzergebnisse und Ge...
Social Media-Analyse: Das sind die beliebtesten Drogerien und Parfümerien im Netz In der Kosmetikindustrie werden jährlich mehrere Milliarden Euro umgesetzt und gerade zur Weihnachtszeit gehören Parfums oder auch Kosmetik-Adventskalender zu den Verkaufsschlagern. Deutschlands führendes Unternehmen im Bereich Social Media-Monitoring und -Analysen, VICO Research & Consulting, h...
Neuerungen für gewerbliche Verkäufer bei eBay Der weltweite Online-Marktplatz eBay kündigt für den Sommer 2018 weitere Neuerungen für gewerbliche Verkäufer an. Diese sollen das Kauferlebnis bei eBay weiter verbessern und das Wachstum der Verkäufer fördern. Hier finden Sie alle ​Neuerungen​ im Überblick. Einführung der produktbasie...
Der Deal steht: Walmart übernimmt 75 Prozent an Flipkart Auf dem indischen E-Commerce-Markt ist der Online-Marktplatz Flipkart die Nummer eins. Gleich danach kommt Amazon, mit dem Walmart nicht nur zu Hause in den USA konkurriert, sondern eben auch auf dem Subkontinent. Um seinem Rivalen dort in Zukunft besser Paroli bieten zu können, übernimmt der Einzel...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,