Zalando beste E-Commerce-Webseite Europas und der USA

130 Unternehmen wurden von iVentures Consulting nach insgesamt 250 Kriterien bewertet. Mit dem eShopper Index beurteilt iVentures die einzelnen Zyklen, die ein Kunde durchläuft, bevor er sich für den Kauf eines Artikels entscheidet (Customer Journey). Es ist die einzige Studie, die die E-Commerce-Performance der führenden europäischen und US-amerikanischen Unternehmen über den gesamten Einkaufsweg hinweg, das heißt vor, während und nach dem Einkauf analysiert und bewertet.Zalando beste E-Commerce-Webseite Europas und der USA

Auf dem Siegertreppchen steht bei der Auswertung Zalando mit 85,13 von 100 Punkten, womit Zalando die Liste der besten E-Commerce-Seiten Europas und der Vereinigten Staaten anführt. Es folgen Zappos (84,33), Amazon (82,19) und Net-A-Porter mit 81,93 Punkten. Damit werden die ersten vier Ränge von reinen Pure-Playern belegt.

Stationäre Händler mit Mehrkanal-Angeboten, weisen inzwischen eine bessere Leistung auf, als die reinen Pure Player. 80% der Einzelhändler in den Top 20 sind Multichannel-Händler. 55% der Top 20-Unternehmenhaben haben ihren Sitz in Europa.

US-Einzelhändler übertreffen europäische Retailer in der Kundenbetreuung (nach 20.00 Uhr am Abend geöffnet und Online-Chat), der Lieferzeit (innerhalb von 24 Stunden) und mit flexiblen Rückgabemöglichkeiten (Wiederkehrperiode von mehr als 30 Tage).

O2, T-Mobile und Ikea schneiden bei der Auswertung am schlechtesten ab.

Zalando beste E-Commerce-Webseite Europas und der USA was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Amazon USA verliert im Ansehen der Käufer Noch im Januar 2014 waren die US-Verbraucher mit Amazon.com sehr zufrieden, das brachten die Ergebnisse der Erhebung des Marktforschers ForeSee zu tage. Amazon USA stand auf Platz eins in der Favoritenliste der Internet-Kunden. Die US-amerikanischen Konsumenten waren sehr zufrieden mit Amazon. A...
Neue globale Verbraucherstudie von MetaPack: Beschwerdebereitschaft bei schlechter Liefere... Kundengewinnung im E-Commerce hängt für Händler immer stärker von den angebotenen Lieferoptionen ab. Die Hälfte aller Kunden verzichtet auf einen Kauf, wenn die Auswahl nicht ihren Erwartungen entspricht, dies bestätigen die Ergebnisse der neuen internationalen Studie MetaPack 2017 State of eCommerc...
Amazon als Vorbild: Zalando wird ein neues Kundenprogramm einführen Zalando scheinen momentan die eigenen Ideen auszugehen. Nach Zalandos peinlichem Versuch, Reichweiten durch Bot-Betrug einzukaufen und nachdem sich Zalando am Amazon Fulfillment-Programm "orientiert" hat, um ein ähnliches Programm mit Namen «Zalando Fulfillment Solutions» zu schaffen, schielt Zaland...
Neuer Online-Marktplatz im Nahen Osten: Noon.com startet im Januar 2017 Große Handelsplattformen wie Amazon, eBay und Alibaba sollen im nächsten Jahr auf der Weltbühne Konkurrenz bekommen. Denn auf dem gleichen Niveau will in Zukunft auch der Neuling Noon spielen, der im Januar als regionaler Online-Marktplatz im Nahen Osten seine digitalen Türen öffnet. Um schon jetzt ...
Amazon reicht Klage gegen Fälscher ein Einige Betrüger nutzen Amazon als Plattform, wo sie gefälschte Produkte vertreiben können. Für den Internetriesen ist das genauso ärgerlich wie für die Kunden, die dann gegebenenfalls vor einem Kauf auf dem Online-Marktplatz zurückschrecken. Aus Sicht des US-amerikanischen Unternehmens stellt das ge...
E-Commerce für Kids: Der Zahlungsdienstleister Okiko ermöglicht einen kindgemäßen Online-E... Während Erwachsene zunehmend mehr im Internet shoppen, müssen sich Kinder mit ihrem Taschengeld noch immer hauptsächlich in stationäre Geschäfte bewegen. Das liegt auch an dem Kontrollbewusstsein der Eltern, die ihre Schützlinge vor Fehlern beim Online-Einkauf bewahren wollen. Mit einem kindergerech...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , ,