Amazon Coins jetzt auch auf Android Endgeräten verfügbar

Amazon hat heute bekanntgegeben, dass Kunden in Deutschland, UK und den USA ab sofort mit Android Smartphones oder Tablets Amazon Coins kaufen und einsetzen können. Nachdem Amazon Coins zunächst exklusiv für Kindle Fire Kunden zur Verfügung standen, haben nun auch Android Nutzer die Möglichkeit, mit Coins beliebte Apps wie Minecraft – Pocket Edition oder extra Leben in Candy Crush zu kaufen oder Red’s unglaublichen Super Roaster in Angry Birds GO direkt über ihr Android Gerät zu beziehen. Bestehende Android Kunden können die aktuellste Version unter www.amazon.de/app-shop-update herunterladen, neue Kunden können den Amazon.de App-Shop für Android hier herunterladen www.amazon.de/app-shop-web.

„Wir freuen uns sehr zu sehen, dass unsere Kunden Amazon Coins mögen und nutzen“, sagt Mike George, Vice President für den Bereich Apps und Games bei Amazon. „Kunden schätzen es sehr, dass sie beim Kauf von Coins in größeren Einheiten bis zu 10% Rabatt bekommen; ein weiterer Vorteil, wenn sie im Amazon.de App-Shop einkaufen.“

Amazon Coins jetzt auch auf Android Endgeräten verfügbar

Das sagen Kunden über Amazon Coins:

„Schön, dass man mit Coins bezahlen kann. Gut finde ich den Rabatt. Ist gut für mich und mein Kindle. Ich bezahle einen Betrag und kann mir dafür viele Apps kaufen oder erweitern.“ E, Amazon Coins Kunde

„Ideal vor allem, wenn man z.B. Spiele für den Kindle kauft, die in der Regel ja sehr wenig kosten. So muss ich nicht für 89 Cent mein Bankkonto bemühen!“ MT, Amazon Coins Kundin

„Gleich nach dem Kauf (innerhalb von 2-3 Minuten, wenn überhaupt so lange) stehen mir die Coins auch schon zur Verfügung. Also noch schneller geht wirklich nicht – daher kann ich den Kauf von Coins von meiner Seite her nur empfehlen!“ Conny, Amazon Coins Kundin

Amazon.de App-Shop Entwickler erhalten weiterhin ihren üblichen Anteil von 70%, wenn Kunden mit Coins bezahlen. Die Erweiterung von Amazon Coins auf Android Endgeräte ist das neueste Angebot in einer Reihe von Services, die Amazon zur umfassendsten End-to-End-Plattform für Entwickler macht, die Spiele und Apps entwickeln und vermarkten. Dazu gehören:

  • Die Möglichkeit, die Technologieplattform von Amazon Web Services (AWS) zu nutzen. Bausteine wie zum Beispiel Amazon Elastic Compute Cloud (EC2), Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) und Amazon DynamoDB ermöglichen es Entwicklern, sich auf das Alleinstellungsmerkmal ihrer App zu konzentrieren, anstatt sich mit infrastrukturellen Themen auseinanderzusetzen.
  • In-App Käufe mit dem Kindle Fire, Android, Mac, PC und webbasierten Spielen. Dies ermöglicht Entwicklern, ihre digitalen Güter innerhalb ihrer Apps und Spiele zu verkaufen, während User die Möglichkeit haben, zum Kauf ihr Amazon Konto zu verwenden.
  • HTML5/Web App Resources ermöglicht Entwicklern den Vertrieb und Verkauf von Apps auf Kindle Fire und ausgewählten Android Endgeräten in fast 200 Ländern.
  • GameCircle beinhaltet Funktionen wie Achievements, Rang- und Freundeslisten sowie Whispersync für die Synchronisierung von Spielen auf unterschiedlichen Endgeräten. Es fördert eine intensivere Beschäftigung mit Spielen.
  • A/B Testing ermöglicht es Entwicklern, die App-Funktionalität zu verbessern, indem sie gleichzeitig zwei unterschiedliche In-App Versionen testen können, um vor Launch zu bestimmen, welche erfolgreicher ist.
  • Analytics liefert Nutzungsdaten auf täglicher und monatlicher Basis über aktive Geräte, Sessions, Nutzungshäufigkeit und In-App-Verkäufe. Mit diesem Tool können Entwickler schnell feststellen, wie z.B. ein Launch-Tag verläuft oder wie ein neues Feature die App-Nutzung beeinflusst.
Amazon Coins jetzt auch auf Android Endgeräten verfügbar was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , , , , , , ,