Die größten Vorteile eines Content Delivery Networks für Online-Händler

Die Auslieferung von Web-Inhalten ist ein Geschäft, bei dem es um Millisekunden geht. Heute, wo globale Unternehmen ihre Präsenz in den verschiedenen Märkten auf der ganzen Welt immer weiter ausbauen, stellt eine schnelle Web-Performance eine wichtige Priorität dar. In dem Bemühen, ein besseres Verständnis für die Auslieferung von Web-Content und für die Bedeutung dieser Technik zu vermitteln, haben wir eine Reihe aufschlussreicher Untersuchungsergebnisse zusammengestellt.Die größten Vorteile eines Content Delivery Networks für Online-Händler

Branchenwachstum

In der Branche der Content Delivery Networks deutet für die kommenden Jahre alles auf ein deutliches Wachstum hin. Dabei stehen zwar gegenwärtig die etablierten Märkte wie etwa Nordamerika im Vordergrund, aber mit den aufstrebenden Märkten, darunter Russland oder China, bietet sich den beteiligten Unternehmen die Chance einer Teilhabe auf globaler Ebene.

  • Die Analysten von TechNavio prognostizieren für den globalen Markt der Content Delivery Networks eine Wachstumsrate von 23,5% für den Zeitraum von 2011 bis 2015.
  • Nordamerika verfügt über den größten CDN-Anteil; dieser belief sich im Jahr 2011 auf 1,3 Mrd. US-Dollar und soll bis 2017 auf 4,6 Mrd. US-Dollar ansteigen.
  • Weltweit gibt es etwa 2,8 Mio. Websites, die auf ein Content Delivery Network zurückgreifen. Von diesen 2,8 Mio. gehören 1,3 Mio. zu den mit am häufigsten besuchten Websites im ganzen Internet.
  • Business Monitor International prognostiziert für das Jahr 2013 ein Wachstum der IT-Ausgaben in Russland von 11,4%.
  • Nach den Prognosen von Forrester Research werden in China die IT-Ausgaben im Jahr 2013 um 8,6% ansteigen und damit das weltweite Wachstum sowie das in den USA überflügeln, das 3,3% bzw. 7,5% betragen soll.

Leistungsparameter

Unabhängig von der Region können lange Ladezeiten ernsthafte Auswirkungen auf die Endbenutzer-Erfahrung und die Verkaufszahlen haben. Neben diesen Auswirkungen auf Seitenbesucher kann die Geschwindigkeit einer Webseite auch das Ranking durch Suchmaschinen beeinträchtigen und dadurch die Sichtbarkeit während einer Suche herabsetzen.

  • 73% der mobilen Internet-Benutzer geben an, dass sie schon einmal auf eine Website gestoßen sind, welche sich „zu langsam aufbaut”.
  • 46% der mobilen Internet-Nutzer würden eine Seite verlassen, wenn sie nicht innerhalb von 10 Sekunden geladen ist.
  • 64% der Käufer, die mit einem Besuch auf einer Seite nicht zufrieden waren, wenden sich woandershin, wenn sie erneut shoppen gehen.
  • Eine Verzögerung von einer Sekunde in den Antwortzeiten einer Seite kann die Kundenzufriedenheit um 16% verringern.
  • Eine Verzögerung von einer Sekunde in den Antwortzeiten einer Seite kann eine 7-prozentige Verringerung der Konversionsrate nach sich ziehen.
  • Shopzilla konnte eine Steigerung von 7-12% im Umsatz feststellen, nachdem das Unternehmen Maßnahmen veranlasst hatte, um die Ladezeiten seiner Website zu verbessern.
  • Google empfiehlt eine Verbesserung der Ladezeiten, wenn die Website langsamer ist als die restlichen 95%.

Globale Ladezeiten

Betrachtet man verschiedene Regionen und Kontinente, dann stellt man fest, dass die Ladezeiten variieren (und dies zum Teil in erheblichem Maße). Dabei bleibt der mobile Bereich bisher noch hinter dem Desktop zurück, und Websites, die außerhalb Asiens gehostet sind, benötigen oft sehr viel Zeit bis zum Laden, wenn sie von innerhalb Asiens aufgerufen werden, was freilich ein Hindernis für diejenigen darstellt, die die Schwellenmärkte erobern wollen.

  • Der Median der Ladezeiten für Desktop-Websites beträgt nach den Messungen von Google Analytics etwa 2,45 Sekunden.
  • Im mobilen Bereich geht es für den Nutzer etwa 1,5 Mal langsamer voran als mit dem Browser auf dem Desktop-Computer.
  • In Japan finden sich die schnellsten Ladezeiten, mit einer gemessenen durchschnittlichen Ladezeit von etwa 4 Sekunden.
  • Eine typische in Europa, im Nahen Osten oder in Afrika (EMEA-Region) gehostete Website bzw. eine in den USA benötigt in China 20 bis 40 Sekunden zum Laden.
  • Anhand des hier gezeigten Diagramms kann man vergleichen, wie lange das Laden eines Web-Objekts von einem Rechenzentrum in Hong Kong (rot) benötigt, gegenüber einem, das sich hinter der Großen Firewall befindet (grün). Hong Kong erweist sich dabei um 50% langsamer.

Sicherheit

Eine der größten Sorgen, die die Unternehmen beim Umstieg auf die Cloud haben, besteht im Bereich der Sicherheit. Aufgrund von Sicherheitsbedenken scheint es unter den Befragten eine gewisse Unentschlossenheit hinsichtlich einer Umstellung auf die Cloud zu geben.

  • 54% der Teilnehmer an einer Befragung nannten die Sicherheit als ihre Hauptsorge bei einem Wechsel auf die Cloud.
  • 69% der befragten Personen gaben an, dass das Problem der Unsicherheit beim Datenschutz ein Hindernis für einen Umstieg auf die Cloud darstelle.
  • 69% der Cloud-Anbieter sind der Auffassung, dass die Sicherheit nicht in ihren Verantwortungsbereich falle.

Wie man anhand der obigen Statistiken erkennen kann, stellen Geschwindigkeit und Sicherheit äußerst wichtige Faktoren für ein zuverlässiges Content Delivery Network dar. Die Branche wächst — aber damit auch die Ansprüche der Nutzer. Wie auch immer werden jedoch die Content Delivery Networks mit zu den Hauptakteuren gehören, wenn es um den Erfolg der Unternehmen mit globalen Websites geht. Gern können Sie uns die von Ihnen selbst ermittelten Ergebnisse zum Thema mitteilen!

Frank Weyermann
Betreiber der Seiten onlinemarktplatz.de, telefonpaul.de und suchbox.net.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , ,