Amazon plant Bezahlsystem auf Kindlebasis für den Einzelhandel

Das Wallstreet Journal berichtet aktuell von den Plänen Amazons, ein digitale Checkout-System für den Einzelhandel zu entwickeln. Bereits im Sommer könnten Händler Bezahlungen über den Amazon Kindle akzeptieren. Amazon muss seine Kindle-Geräte dazu mit entsprechenden Technologien versehen, wie beispielsweise den iZettle. Diese Art von Systeme sind unkpmpliziert in der Installation und Handhabung, oft systemunabhängig und können leicht über eine App geteuert werden.

Amazon plant Bezahlsystem auf Kindlebasis für den Einzelhandel

Der Bezahlmarkt ist heiß umkämpft, Apple, eBay, Google & Co. drängen mit innovativen Systemen auf den Markt. Der Vorteil für Amazon liegt eindeutig an dem enormen Kundenstamm, den Amazon über die Onlineshops bereits im Petto hat, inklusive aller benötigten Kontoinformationen. Das sollte ein gewichtiges Argument gegenüber dem  Einzelhandel sein. Zum Vergleich: Amazon hat die Daten von mehr als 230 Millionen Kunden, PayPal verfügt über die Daten von etwa 142 Millionen Kunden.

Amazon plant Bezahlsystem auf Kindlebasis für den Einzelhandel was last modified: by

Ähnliche Beiträge

eBay-PayPal-Trennung: Was sind die Auswirkungen für Online-Händler? Was bedeutet die eBay-PayPal-Trennung für den E-Commerce? Das versucht Scot Wingo von eBayStrategies in einem Post zu entschlüsseln. Zunächst die Frage: Welcher Unternehmensteil gehört wohin? PayPal: PayPal payments, Braintree, Bill Me Now, Bill Me Later eBay:  eBay Marketplace, eBay Enterp...
PayPal-Spin-Off: Warum die plötzliche Kursänderung bei eBay, was wird kommen? Die Entscheidung PayPal nun doch von eBay abzuspalten, markiert eine scharfe Wende für ein Unternehmen, dass in diesem Jahr eine Menge an Zeit, Energie und Geld investierte, um gegen den Großinvestor Carl Icahn zu kämpfen. Icahn vertritt schon seit längerem den Standpunkt, dass PayPal alleine besser...
Google Wallet soll im Android Marktplatz alleinige Bezahloption sein Wie das Nachrichtenmagazin Reuters berichtet, soll Google auf die Entwickler von Android-Applikationen und Games dahingehende Druck ausüben, dass sie den Google-eigenen Bezahldienst Google Wallet nutzen sollen. In der Vergangenheit soll Google den Entwicklern damit gedroht haben, dass sie andernf...
Amazon hat „Bezahlen über Amazon“ auch in Deutschland gestartet Bezahlen über Amazon steht nun auch in Deutschland zur Verfügung. Amazon-Kunden haben damit die  Möglichkeit, mit den Zugangsdaten zu ihrem Amazon-Konto in Onlineshops außerhalb der Amazon-Webseiten einzukaufen. Onlinehändler können nun den Button für Amazons Bezahlsystem Amazon Payments in ihren On...
eBay, Amazon, Buy.com – ein verworrenes Netz wird gesponnen Buy.com verkauft, wie schon berichtet, auch über den Online-Marktplatz eBay seine Produkte. Jetzt wurde bekannt, dass Buy.com damit begonnen hat, Checkout by Amazon (CBA) und Amazon Payphrase, die neue Bezahlmöglichkeit, zu integrieren, damit die Kunden ihren Amazon-Account dazu nutzen können, ihre ...
Berliner Bezahldienst Cringle hat Insolvenz angemeldet Der Payment-Markt ist stark umkämpft. Riesen wie Amazon Pay, PayPal oder Apple üben dabei so viel Dominanz aus, dass kleinere Wettbewerber die Reißleine ziehen müssen. Jetzt hat der Berliner Bezahldienst Cringle Insolvenz angemeldet. Aufgeben will er trotzdem nicht. Berliner Bezahldienst Cringle...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon, Payment

Schlagworte:, , , , , , , ,