Apples historische Rekordzahlen für das erste Quartal 2014 -Wall Street aber unzufrieden

Noch nie hat ein Technologie-Unternehmen in einem Vierteljahr höhere Quartalszahlen erreicht als Apple im seinem ersten Quartal 2014, das am 31. Dezember 2013 endete. Und trotzdem waren die Börsianer nicht zufrieden, denn was Apple fehlt, ist ein neues, bahnbrechendes Produkt.

Apples historische Rekordzahlen für das erste Quartal 2014 -Wall Street aber unzufrieden

Apples historische Rekordzahlen für das erste Quartal 2014 -Wall Street aber unzufrieden

Die Zahlen im Einzelnen:

51 Millionen iPhone-Geräte und 26 Millionen iPads wurden von Oktober 2013 bis Dezember 2013 verkauft. Im Quartal davor waren es 47,8 Millionen iPhones und 22,9 Millionen iPads, die über die Ladentheke gingen.

  • Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2014 um 6% auf 57,6 Milliarden Dollar, umgerechnet etwa 42 Milliarden Euro.
  • Der Gewinn fuhr sich mit 13,1 Milliarden Dollar auf dem Niveau des Vorjahresquartals fest.
  • Der Ausblick auf das laufende Quartal wurde von Apple mit einem Umsatz von 42 bis 44 Milliarden Dollar vorhergesagt. Analysten hatten mit 46 Milliarden Dollar gerechnet.

Für das Jahr 2014 setzt der Apple-Chef Tim Cook hohe Erwartungen in das neue Bündnis mit China Mobile. Chinas größter Mobilfunkbetreiber verkauft erst seit einer Woche das iPhone. Die Zahl der Neukunden für das Smartphone sei in den vergangenen Tagen so hoch gewesen wie nie zuvor in China, so Cook.

Die Verkaufszahlen von Mac-Computern sahen im vergangenen Quartal auch nicht schlecht aus: Apple veräußerte 4,8 Millionen Geräte, mehr als noch im Vierteljahr davor mit 4,1 Millionen Mac-Computern.

Der zukünftige Erfolg von Apple hängt allerdings enorm davon ab, ob Apple neue, innovative Produkte an den Start bringen wird. Schon seit einiger Zeit wird über ein Apple-TV, eine Computer-Uhr sowie über iPhones mit größerem Bildschirm, sogenannte Phablets, spekuliert.

Apples historische Rekordzahlen für das erste Quartal 2014 -Wall Street aber unzufrieden was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Apple Quartalszahlen Q3-2015: Erneut Milliarden-Gewinn Apple hat am 21.Juli 2015 seine Quartalszahlen zum dritten Quartal 2015 bekanntgegeben. Der Technologie-Konzern konnte erneut einen Rekordumsatz vermelden. Der Umsatz stieg im Q3-2015 auf 49,6 Milliarden US-Dollar. Apple berichtete ferner 10,7 Milliarden US-Dollar Gewinn (zum Vergleich: Q3-2014 -...
Trotz Gewinnsteigerung: Analysten von Apples Quartalszahlen 1/2013 enttäuscht Neues iPhone, iPad mini, das alles gab es noch kurz vor Weihnachten 2012. Und es hat sich für Apple auch gelohnt, denn noch nie wurden so viele Apple-Produkte verkauft. Das wurde gestern bei der Veröffentlichung der Resultate zum ersten Quartal 2013 bekannt. Außerdem erzielte Apple einen Rekordum...
Apples viertes Quartal 2015 wieder mal ein Rekord-Quartal Apple hat am 27.10.2015 seine Ergebnisse zum vierten Quartal 2015 vorgelegt. Der Technologiekonzern generierte vergangenes Quartal einen Umsatz von 51,5 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn stieg auf 11,1 Milliarden Dollar, ein Plus von 31%. Die Aktien stiegen nachbörslich um rund 3% an, gaben die...
Facebook Quartalszahlen Q2/2015: Übertrifft Erwartungen der Analysten Facebook konnte mit seinen am 29. Juli 2015 veröffentlichten Zahlen zum zweiten Quartal 2015 die Erwartungen der Analysten übertreffen. Der Gewinn ist zwar um 9% auf 719 Millionen Dollar zurückgegangen,  der Non-GAAP-Gewinn hingegen wuchs um 28% auf 1,437 Milliarden Dollar oder 0,50 Dollar je Akt...
Apple Pay: Zurückhaltung bei amerikanischen Händlern – Einführung in Großbritannien... Bei einer Umfrage von Reuters unter US-Händlern zeigte sich, dass weniger als ein Viertel der 100 führenden US-Handelsketten derzeit Apple Pay unterstützt. Apples Planungen steht aber vor allem entgegen, dass zwei Drittel der verbleibenden Händler 2015 auch keine Einführung geplant haben. Die Vor...
Amazon verzehnfacht Verluste und steigert Umsatz um 20% Amazon hat im dritten Quartal 2014 20% mehr Umsatz erzielt. Der Nettoverlust hat sich dabei mehr als verzehnfacht, der Betriebsverlust mehr als verzwanzigfacht. Die Aktie sackt ab. Amazon hat 20,58 Milliarden US-Dollar umgesetzt, den Nettoverlust von 41 auf 437 Millionen Dollar mehr als verzehnfa...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Börse, Quartalszahlen

Schlagworte:, , , ,