E-Commerce im B2B-Handel – Möge die Macht mit Ihnen sein!

44 % der Händler berichteten über einen durchschnittlich höheren Auftragswert bei Geschäftskundenbestellungen über ein E-Commerce-Portal im Vergleich zu Bestellungen über herkömmlichere Kanäle, wie zum Beispiel bei Einkäufen vor Ort, per Telefon oder Fax. Dieses Ergebnis gab Forrester Research Inc. nach einer kürzlich durchgeführten Umfrage bekannt.

Gemäß der Umfrage von Forrester, die auf einer online durchgeführten Befragung von 450 B2B-Händlern im E-Commerce aus den USA, Europa und Asien basiert, gaben 52 % der Befragten an, dass bei Kundenbestellungen über ein E-Commerce-Portal die Kosten für den Kundendienst niedriger waren als die Kosten für diejenigen Kunden, die ihre Bestellungen außerhalb eines solchen Portals tätigten.

Weiterhin gaben 56 % der Befragten an, das die Belieferung von bestimmten Kunden nur dann profitabel war, wenn diese Kunden ihre Bestellungen online ohne Inanspruchnahme der Hilfe von Verkaufsrepräsentanten aufgaben.

In einer anderen Studie, basierend auf einer Online-Umfrage unter 400 B2B-Unternehmen in den USA und Europa im April und Mai gaben 49 % der Befragten an, dass sie sich von einer Ausgliederung ihrer Geschäftskunden auf ein Online-Kaufsystem eine Verbesserung ihres finanziellen Abschneidens versprachen. Weiterhin waren 44 % der Befragten der Ansicht, dass die Nutzung ihrer E-Commerce-Portale seitens der Kunden zu höheren Auftragsvolumen als bei Offline-Käufen führen würde, und 43 sagten, dass der E-Commerce zu einem höheren Prozentsatz an Wiederholungskäufern führen werde. Die Studie wurde vom Technologie-Forschungsunternehmen Vanson Bourne durchgeführt.

Die Intershop-Studie ergab, dass 92 % der Befragten B2B-Verkäufe auch online durchführen, während die übrigen 8 % planen, zukünftig online zu verkaufen. Weiterhin erwarteten 23 % der Befragten, dass es innerhalb der nächsten zwölf Monate ein Mehraufkommen an online durchgeführten B2B-Verkäufen um 40 % oder mehr geben werde.

Statistiken wie diese zeigen deutlich, dass der E-Commerce im B2B-Bereich rasch an Bedeutung gewinnt und inzwischen zu einer Größe geworden ist, die von Unternehmen nicht mehr vernachlässigt werden darf, wenn sie im digitalen Zeitalter wettbewerbsfähig bleiben und überleben wollen. Clevere Unternehmen werden sich diese Macht nutzbar und sie zu ihrem Geschäftsvorteil machen. Möge die Macht mit Ihnen sein!

Aus: Traxpay Blog.

Frank Weyermann
Betreiber der Seiten onlinemarktplatz.de, telefonpaul.de und suchbox.net.



Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,