Fazit des Observers: eBay Großbritannien behandelt seine Händler ungerecht

Klar ist es nicht einfach, einen Online-Marktplatz wie eBay ständig zu überwachen oder immer richtige Entscheidungen zu treffen, dafür ist er einfach zu groß. Doch Chris Dawson hat einen Artikel über eBay Großbritannien im britischen Observer mit dem Titel „Seller beware when listing on eBay“ aufgegriffen, der vor allem die eBay-Händler nachdenklich macht.

Der Artikel behandelt den Umgang von eBay Großbritannien mit Auseinandersetzungen zwischen Händlern und Käufern. Der Observer berichtet, dass bei solchen Streitigkeiten in den meisten Fällen zugunsten der eBay-Käufer entschieden wird und die Händler das Nachsehen haben. Es werden einige Fälle beschrieben, in denen bei scheinbar eindeutigen Käufer-Betrügereien oder Betrugsversuchen, die eBay-Händler den Kürzeren zogen. Regelmäßig auf eBay Handel treibende Käufer werden wahrscheinlich nicht sehr überrascht sein. Im Gegenteil, die Machenschaften der Käufer dürften den Händlern sehr geläufig sein.

Fazit des Observers: eBay Großbritannien behandelt seine Händler ungerecht

Der Bericht ist der aktuellste in einer Serie von Berichterstattungen, die es in den vergangenen Monaten gab und er deutet daraufhin, dass es eBay nicht nur misslingt seine Händler (und nicht nur die) adäquat zu bedienen, sondern auch den „Medien-Krieg“ verliert.

Wenn die Wahrnehmung Realität ist, dann ist der Observer-Bericht äußert negativ für eBays Image, so Dawson. Natürlich wissen wir, dass eBay sich nicht besonders hingezogen fühlt zu Gelegenheitsverkäufern oder kleinen und mittleren Händlern. eBay ist ein neuer Highstreet-Freund geworden und Discount-Retailer sind die neuen besten Freunde von eBay. Doch wie auch die Reaktionen auf den Observer-Artikel zeigen, gibt es wohl ein Problem, dem man sich bei eBay stellen sollte.

eBay wird sich rechtfertigen – klar, wie? Die Antwort von eBay wird lauten: „Es sind ja nur eine Handvoll Fälle unter Millionen Nutzern. Und wir sind gerecht“! Doch auch der eBay-Profi Dawson glaubt eher, dass es langsam zu schwierig wird mit eBay. Denn eBay habe in letzter Zeit auch zu sehr selbst gegen die fleißigsten gewerblichen eBay-Händler gearbeitet. Und noch viel schlimmer: Selbst die Besten der kleinen und mittleren Händler haben keine Möglichkeit, bei Streitfällen ein offenes Ohr von einem empfindsamen menschlichen Wesen zu erhalten.

eBay sollte gute Händler, egal ob klein oder groß unterstützen, wenn diese Händler ehrlich und rechtschaffen agieren und Schriftstücke vorweisen können, aus denen ihre Bemühungen in Bezug auf die Käufer, die Transaktionen hervorgehen.