Amazon Deutschland: Weitere Streiks drohen in der Adventszeit, aber…

Mittlerweile vergeht keine Woche in der die Gewerkschaft ver.di nicht Streiks bei Amazon Deutschland ankündigt. Dem Nachrichtenmagazin Focus (Ausgabe 47/2013) sagte Verdi-Vertreter bei Amazon in Bad Hersfeld, Heiner Reimann, dass man 100-prozentig über Advent die Arbeit niederlege.

Amazon Deutschland: Weitere Streiks drohen

Neben dem Standort Bad Hersfeld gelte das auch für die Niederlassung in Leipzig. Ziel sei es natürlich, dass Weihnachtspakete liegen blieben. Reimann weiter: „Am liebsten würden die Leute durchgehend bis Heiligabend streiken.“ Nach Schätzung des ver.di-Verhandlungsführers in Leipzig, Jörg Lauenroth-Mago, verlassen pro Tag mehrere 10.000 Pakete die Niederlassung in Leipzig.

Laut Focus reagierte Amazon Deutschland auf die Mitteilung gelassen. Man sei „gut vorbereitet“. Unter anderem will Amazon 14.000 Saisonkräfte einstellen.

Seit Monaten organisiert ver.di einen Arbeitskampf, mit dem Ziel einen Tarifvertrag mit Amazon zu erwirken. ver.di will für die etwa 9.000 deutschen Amazon-Mitarbeiter in den neun deutschen Verteil-Zentren einen Tarifvertrag auf dem Niveau des Versand- und Einzelhandels aushandeln.

Aber die Streiks werden die Verbraucher höchstwahrscheinlich nicht spüren, denn:

  • Bestreikt werden Bad Hersfeld und Leipzig, aber
  • Amazon lässt seit geraumer Zeit bereits die Ware nach Rheinberg, Koblenz und Herne liefern und
  • viele Versandhändler die Waren bei Amazon anbieten versenden via eigene Logistik

Zudem gibt Verdi nicht bekannt, wie viele Mitarbeiter wirklich streiken, interne Quellen sprechen von einer kleinen Minderheit… .

Lesen Sie dazu auch:

Nun auch offiziell: Amazon baut Logistikzentren in Polen auf

…  Natürlich wird das von Verdi behinderte Geschäft verlagert, natürlich wird es in Deutschland Arbeitsplätze und Gewerbesteuer kosten und natürlich wird nicht das komplette Geschäft nach Osteuropa verlagert … aber es wird sukzessive und leise einen Abbau von Arbeitsplätzen in Deutschland geben! Hier geht es übrigens zu den Stellenanzeigen für Amazon in Polen: …“

So geht Logistik und Automation – Kiva Robotersysteme bei Amazon:

„… Aber, trotz Automation steigt die Zahl der Beschäftigten bei Amazon in Summe weiter an. Amazon wird Deutschland, wohl wegen der ständigen Debatten über Bezahlung und Arbeitszeiten, teilweise verlassen. Laut Focus werden fünf der acht Versandzentren und zwei Kundendienst-Zentralen in Deutschland zum kommenden Jahr geschlossen. Dafür werden in Polen und Tschechien neue Logistikzentren und Arbeitsplätze entstehen – und in der Wartung von Robotern bei Kiva Systems… .

Beitrag teilen: