Weltweite Empörung über den Verkauf von Holocaust-Artikeln auf eBay Großbritannien

Weltweite Empörung über den Verkauf von Holocaust-Artikeln auf eBay Großbritannien
Weltweite Empörung über den Verkauf von Holocaust-Artikeln auf eBay Großbritannien

Eine Meldung in der britischen „Daily Mail“ am 2.11.2013 sorgte am Wochenende weltweit für eine Welle der Entrüstung. Wie die Zeitung berichtete, wurden etwa 30 Artikel, die mit dem Holocaust in Verbindung stehen, auf eBay Großbritannien angeboten.

Zu ersteigern gab es eine Häftlingsuniform, die von einem polnischen Insassen des KZ Auschwitz getragen wurde. Und noch erschreckender: Der Preis betrug zum Ende der Auktion 11.200 britische Pfund. Desweiteren wurden ein Paar Schuhe eines Todeskandidaten aus einem KZ für 940 britische Pfund sowie eine „KZ Zahnbürste“ für unglaubliche 145 Britische Pfund angeboten. Ebenfalls standen von Häftlingen getragene Armbänder mit dem Davidstern zum Verkauf.

Nachdem die Mail on Sunday eBay kontaktierte, entschuldigten sich die Verantwortlichen von eBay für den Vorfall und entfernten die unsäglichen Artikel sofort. Wie lange eBay dem Verkäufer jedoch dazu verholfen diese Artikel anzubieten und zu verkaufen, ist unklar.

Als Wiedergutmachung für die durchaus unangenehmen Verkäufe, versprach eBay 25.000 britische Pfund an wohltätige Organisationen zu spenden.