Amazon plant nun auch Logistik-Zentren in Tschechien mit bis zu 10.000 Arbeitsplätzen

Wie die Nachrichtenagentur CTK am gestrigen Dienstag berichtete, investiert Amazon nachdrücklich in den Standort Osteuropa. Nach der Bekanntgabe, neue Logistikzentren in Polen aufbauen zu wollen, sollen nun in Tschechien binnen 3 Jahren bis zu 10.000 neue Arbeitsplätze folgen.

Es sollen bis Mitte 2014 2 neue Logistik-Zentren  entstehen: Eines in der Nähe des Prager Flughafens ein zweites bei der zweitgrößten Stadt Brünn (Brno). Vorgesehen ist, dass im Endausbau dort 4.000 feste Mitarbeiter und bis zu 6.000 saisonale Mitarbeiter angestellt werden.

Gegenüber CTK erklärte Amazon, dass man mit dem Aufbau in Tschechien auf die verstärkte Nachfrage in Europa reagiere. Die Suche nach Mitarbeitern für die neuen Logistik-Zentren starte ab sofort. Jedes der Zentren hat eine Fläche von zirka 95.000 Quadratmetern, was in etwa 13 Fußballfeldern entspricht.

Für die Ansiedlung der neuen Zentren in Prag und Brünn, habe der Zugang zu qualifizierten Mitarbeitern und die Lage der Tschechischen Republik im Herzen Europas gesprochen, so Amazon. Ferner seien die Schlüsselmärkte des Konzerns gut erreichbar.

Erst vor Kurzem hatte der Internet-Händler offiziell den Neubau von 3 Logistikzentren in Polen bekanntgegeben.

In Deutschland streitet Amazon derweil mit der Gewerkschaft ver.di über die Arbeitsbedingungen in Logistik-Zentren des Online-Händlers. ver.di drohte Amazon Anfang Oktober 2013 mit Arbeitsniederlegung während der umsatzstarken Vorweihnachtszeit. So werden nun in Polen und Tschechien 10.000 feste und 12.000 saisonale Arbeitsplätze geschaffen, war das das Ziel?

Hier geht es zu den Stellenanzeigen für Amazon in Polen und Tschechien:


Beitrag teilen: