3. Quartal 2013: Google der große Sieger – Yahoo! der Verlierer

Großer Gewinner in diesem Quartal hinsichtlich seiner Resultate ist Google. Im 3. Quartal stieg der Umsatz um 12% auf 14,9 Milliarden US-Dollar, umgerechnet zirka 10,9 Milliarden Euro. Der Internetkonzern verdient sowohl an bezahlten Links bei Suchtreffern als auch an Bannern, den grafischen Werbeannoncen. Google blieb nach Abzug sämtlicher Kosten ein Gewinn von 3,0 Milliarden US-Dollar, was einem Plus von 36% im Jahresvergleich entspricht.

Die Zahl der Klicks auf Werbeinserate ist im 3. Quartal um 26% angewachsen, wodurch Google den enormen Erfolg verbuchen konnte. Da jedoch immer mehr Menschen via Smartphone-Geräte oder Tablet-PCs die Werbung aufrufen, erhielt Google für jeden Klick durchschnittlich 8% weniger Einnahmen von seinen Werbekunden als noch 2012.

Eine schlechte Performance allerdings zeigte das Tochterunternehmen Motorola, das Google 2012 für 12,5 Milliarden Dollar akquirierte. Die Motorola-Handys fahren Verluste ein, die in diesem Quartal zudem noch gestiegen sind. Aufgrund der enormen Konkurrenz von Apples iPhone und den Samsung-Android-Smartphones fiel der Spartenumsatz um ein Drittel auf 1,1 Milliarden Dollar. Der operative Verlust stieg von 192 Millionen auf 248 Millionen Dollar.

Google kann das jedoch verschmerzen, denn der finanzielle Rückhalt ist groß genug: Zuletzt hatte der Konzern 56,5 Milliarden Dollar an Vermögen. Konkurrenten wie Yahoo haben es dadurch schwer. Das Yahoo-Geschäft brach erneut ein. Im Vergleich zum Vorjahresquartal reduzierte sich der Umsatz im 3. Quartal auf 1,1 Milliarden US-Dollar, was einem Rückgang von zirka 5% entspricht. Der Gewinn verringerte sich um 39% auf 93 Millionen Dollar. Besonders die hohen Kosten für neue Produkte kürzten den Gewinn.

Yahoo!-CEO Marissa Mayer, die vorher bei Google tätig war, trat vor etwa einem Jahr ihren Posten an. Sie investiert aktuell enorm in das Unternehmen und konnte erst kürzlich steigende Nutzerzahlen vermelden. So verzeichnet der Konzern gegenwärtig 800 Millionen aktive User pro Monat.


Beitrag teilen: