Wonga und BillPay kombinieren Online-Bezahldienste

Die Wonga Group, ein Online-Finanzdienstleister mit Sitz in London, hat die BillPay GmbH, eine der führenden Internetbezahl- und Finanzierungsplattformen im deutschsprachigen Raum, übernommen. Mit der Übernahme beschleunigt Wonga seine Entwicklung zu einem breit aufgestellten Online-Finanzierungsanbieter und treibt die Entwicklung von PayLater, dem Wonga-Produkt für den Online-Einzelhandel, sowie die Internationalisierung des Unternehmens weiter voran.

BillPay ist ein Anbieter von Zahlungs- und Finanzierungslösungen mit Schwerpunkt in Deutschland, Europas zweitgrößtem Online-Einzelhandelsmarkt. Das Unternehmen ist darüber hinaus auch in Österreich, der Schweiz und den Niederlanden tätig. Die 2009 gegründete BillPay GmbH hat ca. zwei Millionen Endkunden und arbeitet mit über 3.500 Online-Händlern zusammen. Das Unternehmen ist ein wichtiger Zahlungspartner einiger der größten Onlinehändler in Europa, die in unterschiedlichsten Branchen von Tourismus über Mode bis hin zu Elektronik und Möbeln tätig sind. Dazu zählen beispielsweise die CBR Gruppe (CECIL and Street One), Runnerspoint, Fahrrad.de, DriveNow und Home24. BillPay bietet Kunden die Möglichkeit, über unterschiedliche Zahlungsmethoden von Rechnung bis Ratenkredit schnell und sicher im Internet einzukaufen.

Durch den Zusammenschluss von Wonga und BillPay entsteht einer der führenden digitalen Finanzierungs- und Bezahlsystemanbieter in Europa, der ab sofort in sieben großen europäischen Märkten tätig ist. Die Akquisition ergänzt Wongas Aktivitäten der vergangenen 12 Monate: die Gründung des Verbraucherkreditgeschäfts in Polen und den Erwerb eines spanischen Online-Anbieters für kurzfristige Verbraucherkredite. Das Angebot von BillPay ergänzt auch PayLater, das vor einigen Monaten entwickelte E-Commerce-Dienstleistungsangebot der Wonga Group, das eine bisher einzigartige Online-Bezahlmöglichkeit bietet, die auf einfachen und kostengünstigen Ratenzahlungen basiert.

Nelson Holzner, der Gründer und Geschäftsführer von BillPay, sowie die leitenden Angestellten bleiben auch nach der Übernahme in ihren bisherigen Rollen im Unternehmen tätig. Weitere Einzelheiten der Transaktion werden nicht veröffentlicht.

Errol Damelin, der Gründer und CEO von Wonga, sagte: „Mit dem Zusammenschluss von Wonga und BillPay festigen wir unsere Position als Pionier einer Revolution der Finanzbranche, der seinen Kunden mutige, neuartige und auf die moderne Welt zugeschnittene Bezahl- und Kreditlösungen bietet. Mit dieser Transaktion gehen wir einen weiteren Schritt auf dem Weg hin zu einem wirklich internationalen Online-Finanzunternehmen mit Präsenz auf drei Kontinenten und mehr als drei Millionen Kunden.“

Nelson Holzner fügte hinzu: „Wir alle bei BillPay freuen uns sehr darauf, künftig mit einem so großen und innovativen Unternehmen wie Wonga im Markt zu agieren. Unsere Dienstleistungen und Werte ergänzen sich in jeder Hinsicht perfekt und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“


Beitrag teilen: