eBay-Ausfall August 2013: Händler erhalten Gebühren zurück

Am 23. August 2013 waren verschiedene eBay-Marktplätze weltweit  über mehrere Stunden nicht oder nur ganz schlecht zu erreichen. eBay-User konnten zeitweise keine Gebote abgeben oder Offerten aufrufen. Wie Ina Steiner von ecommerceBytes nun berichtet, hat eBay damit begonnen, die betroffenen eBay-Nutzer für den Ausfall zu entschädigen. eBay-Sprecher Ryan Moore bestätigte, dass eBay auch das Feedback und den Verkäufer-Status im Blickhaben und schützen wird.

Logo eBay von onlinemarktplatz.de

eBay teilte betroffenen Händlern per Mail mit, dass folgende Probleme aufgrund des Ausfalls abgedeckt seien:

  • Händler-Status und Rabatte für Verkäufer mit Top-Bewertung, wenn es nicht möglich war, Nachverfolgungsinformationen in der geforderten Zeit an eBay weiterzuleiten.
  • eBay wird für alle betroffenen Transaktionen niedrige detaillierte Händlerbewertungen, die Kommunikation und die Lieferzeit betreffend, entfernen.
  • Alle Einstellgebühren, die für den entsprechenden Ausfallzeitraum bereits bezahlt wurden, werden zurückerstattet.

Auch das eBay Partner Network teilte seinen Mitgliedern mit, dass ihnen eventuell entstandene Umsatzverluste aufgrund des Seiten-Ausfalls am 23.August 2013 in ihren September-Bezahlungen erstattet würden.

eBay-Ausfall August 2013: Händler erhalten Gebühren zurück was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay

Schlagworte:, , , , ,