Geschäftsreisen genau angehen – das Reisekostenrecht ab 2014

Zu einer Geschäftsreise im Ausland gehört, die rechtlichen Rahmenbedingungen zu kennen und sich keine Fehler zu leisten, welche womöglich das Geschäft gefährden würden. Dabei fällt es trotz guter Informationsbasis und Richtlinien nicht immer leicht, sich ganzheitlich daran zu binden – man versucht, mit individuellen Anpassungen seine Kompetenz hervorzuheben, dabei begibt man sich damit direkt auf das Abstellgleis der Kommunikation. Weitere Problemfelder betreffen aber auch den Umgang mit deutschen Gesetzen, Mahlzeiten vor Ort und andere Dinge, die gewöhnlich zu Streit oder Diskussionen führen.

AGeschäftsreisen genau angehen – das Reisekostenrecht ab 2014

Geschäftsreisen genau angehen – das Reisekostenrecht ab 2014

Ab 2014 gilt ein neues Reisekostenrecht – wir zeigen Ihnen auf, was sich alles ändert.

Fahrtkosten, Erste Tätigkeitsstätte und Co.

  • Nach § 9 Abs. 4 EStG n.F. kommt der ersten Tätigkeitsstätte von nun an eine zentrale Bedeutung zu. Sie wird gegen die regelmäßige Arbeitsstätte ausgetauscht und definiert genau, welche Regelungen zur Anwendung kommen. Ob dies nun die Entfernungspauschale mit der 0,03er-Regelung ist oder Reisekosten maßgeblich sind, hängt von mehreren Faktoren ab. Reisekosten gelten mit Fahrtkosten, Kosten für Verpflegung, Übernachtung sowie Reisenebenkosten als Betriebsausgaben beziehungsweise Werbungskosten und können demnach steuerlich geltend gemacht werden. Hiernach muss für Fahrten zwischen weiteren Tätigkeitsstätten als der ersten Tätigkeitsstätte ein pauschaler Kilometersatz angelegt werden oder alternativ der tatsächliche Kostenaufwand. Unterlassen Sie als Arbeitgeber eine Zuordnung der Arbeitsstätten, dann werden quantitative Kriterien zur Bewertung angesetzt. § 9 Abs. 4 Satz 4 EStG n. F. regelt hier Näheres.
  • Beim Verpflegungsmehraufwand gilt für eintägige Auswärtstätigkeiten über acht Stunden Abwesenheit eine Pauschale von zwölf Euro, bei mehrtägigen Auswärtstätigkeiten jeweils zwölf Euro für die Reisetage sowie eine Pauschale von 24 Euro für volle Kalendertage. Aufzeichnungen entfallen, Pauschalen können demnach unabhängig von tatsächlich gegebenen Reisezeiten angesetzt werden. Geht es ins europäische Ausland, kann man über spezielle Suchflugmaschinen wie www.fluege.de die Angebote finden, die das Reisebudget schonen und dennoch die benötigte Flexibilität geben.

Voraussetzungen

Man nimmt bei einem unbefristetem Arbeitsverhältnis generell an, dass die erste Tätigkeitsstätte demnach gegeben ist. Ebenso kann dies speziell für die Dauer der Tätigkeit gelten sowie für einen Zeitraum von 48 Monaten hinaus, wenn man an der Tätigkeitsstätte aktiv ist. Begrenzt ist sie jedoch auf ein Dienstverhältnis, sodass der Arbeitgeber bestimmen muss, welche Tätigkeitsstätte wirklich als Erste gilt. Anderenfalls geht man her und nimmt die Tätigkeitsstätte, die am nächsten zur Wohnung des Arbeitnehmers liegt. Selbst Studenten sind ab dem 01.01.2014 in der Lage, Fahrten zur Universität im Rahmen der Entfernungspauschale steuerlich geltend zu machen.

Geschäftsreisen genau angehen – das Reisekostenrecht ab 2014 was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Eine schlimme Woche für Verkäufer bei eBay England Dan Wilson berichtet auf Tamebay über den Verlauf der vergangenen Woche auf eBay UK, die für eBay-Nutzer alles andere als gut verlief. Man stelle sich vor, eBay-Käufer zu sein und der angebotene 20%-Coupon hat nicht funktioniert. Man konnte unter Verwendung des Warenkorbs nicht das einkaufen, was ma...
Social Media-Analyse: Das sind die beliebtesten Drogerien und Parfümerien im Netz In der Kosmetikindustrie werden jährlich mehrere Milliarden Euro umgesetzt und gerade zur Weihnachtszeit gehören Parfums oder auch Kosmetik-Adventskalender zu den Verkaufsschlagern. Deutschlands führendes Unternehmen im Bereich Social Media-Monitoring und -Analysen, VICO Research & Consulting, h...
Sie haben Post: E-Mail-Flut gelassen bewältigen Pling. Pling. Pling. „Genug ist Genug!“, schreien Sie innerlich vor Wut. Diese ständige Erreichbarkeit zu jeder Zeit und überall nervt. Ihr E-Mail-Postfach quillt über? Ihre E-Mails rauben Ihnen nicht nur alle Nerven, sondern auch den Schlaf? Ich bin kein Mediziner, aber das klingt ganz schön ungesu...
So optimieren Sie die Position Ihrer App im App Store Die Optimierung von Suchbegriffen gibt es schon fast so lange wie die Suchmaschinen. Jeder, der auch nur das leiseste Interesse an SEO hat, wird die Bedeutung einer starken Position bei den Suchergebnissen betonen. Das ist bei Apps nicht anders. Es gibt Millionen von Apps auf dem Markt, einige davon...
Impressum, AGB, Widerrufsbelehrung und Co: Rechtssicherheit für Web-Shops Der Online-Handel ist an und für sich nicht gerade eine komplizierte Angelegenheit. Es gibt aber die ein oder andere Sache, die dem Shop-Betreiber mitunter gehörig zu schaffen machen kann. Hierzu gehören ganz eindeutig die rechtlichen Bestimmungen, die für den Betrieb von Web-Shops gelten. Diese sin...
Start-up Hotelbird optimiert Kommunikation zwischen Hotelier und Gast Wer kennt das nicht: zuerst hat man eine stressige Anreise – und dann erwartet einen eine lange Schlange im Hotel beim Check-in. Zumindest für den zweiten Teil dieses Albtraums gibt es nun eine Lösung: die Hotelbird-App, die seit Herbst 2015 verfügbar ist und die nicht nur das Ein- und Auschecken, s...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,