eBay USA: Suchergebnisse werden nach eigenem Ermessen von eBay gefiltert

„eBay erteilt sich selbst die Erlaubnis, Artikeleinstellungen in den Suchresultaten, die in den Augen eBays unwürdig sind, zu verbergen“, so beginnt ein Blog-Post Ina Steiner‘s von ecommercebytes.

eBay USA hatte am 11. September 2013 in einer Mitteilung bekanntgegeben, die Nutzerbestimmungen, Datenschutzerklärung und die Richtlinien zum eBay-Käuferschutz zu aktualisieren. Die Änderungen sollen für neue Nutzer ab sofort in Kraft treten, für allen anderen am 26. Oktober 2013. Womit das Versprechen eBays, seinen Händlern einen Vorlauf von 60 Tagen zu gewähren, um sich auf die Neurungen einstellen zu können, nicht eingehalten wird.

Die geänderten Richtlinien zum eBay-Käuferschutz treten für alle eBay-Anwender ab dem 26. Oktober in Kraft.eBay USA: Suchergebnisse werden nach eigenem Ermessen von eBay gefiltert

Der Teil der Nutzerbestimmungen, der die eBay-Händler am meisten empört, ist die „Aktualisierung der Artikeleinstellungen“. Auf eBay USA hängen in Zukunft „die Sichtbarkeit und die Platzierung von Such- und Brows-Resultaten von verschiedenen Faktoren ab. In manchen Fällen wird eine Artikeleinstellung nicht in den Such- und Browse-Ergebnissen erscheinen… .

eBay USA macht jedoch keine exakten Angaben darüber, in welchen Fällen das passieren wird, weshalb die Händler sich fragen, welche Kriterien für ein Erscheinen oder Nicht-Erscheinen ihrer gelisteten Artikel ausschlaggebend sind.

Auf Anfrage von Ina Steiner bei eBay USA, ob eBay bei nicht erscheinenden Artikeln den Händlern die Gebühren zurückerstattet, antwortet eBay Sprecher Ryan Moore „nein“. Moore begründet das damit, dass bestimmte Artikel vielleicht bei einigen Suchanfragen zwar nicht erscheinen, dafür jedoch in anderen Suchresultaten zu sehen sind.

Eine andere Änderung betrifft das derzeit noch freiwillige Rücksende-Programm „Managed Returns“. Hier könnte es soweit kommen, dass eBay alle Händler, die Retouren erlauben, automatisch zu diesem Programm hinzufügt werden. Wer das nicht möchte, sollte aus seinen Artikeleinstellungen den Retourenprozess wieder entfernen.

Ryan Moore zu dieser Änderung: „Aktuell hat eBay USA noch keine Pläne dahingehend, das Managed Returns-Programm für alle eBay-Händler verpflichtend zu machen.“

Ab November 2013 werden allerdings alle neu eröffneten eBay-Accounts dem Managed Returns-Programm automatisch hinzugefügt.

Die Aktualisierungen gelten zunächst für eBay USA. Ob und wann die deutschen eBay-Nutzer davon betroffen sind, ist derzeit noch nicht klar.

eBay USA: Suchergebnisse werden nach eigenem Ermessen von eBay gefiltert was last modified: by

Ähnliche Beiträge

eBay USA: Neues Verfahren für Rücksendungen eingeführt Am 4. September 2012 hat eBay USA ein neues, optionales Verfahren für Verkäufer mit Top-Bewertung eingeführt, das Rücksendungen vereinfachen soll. Der neue Prozess automatisiert die Retouren für den Käufer und den Händler und auch die Rückerstattung der verkaufsabhängigen Provision wird automatisch ...
Große Verkäuferbefragung mit überraschenden Fragen bei eBay USA eBay hat in den USA unter den Händlern eine Umfrage gestartet, wie Ina Steiner von eCommerceBytes berichtet. In der Vergangenheit konnte man anhand der gestellten Fragen häufig erkennen, womit sich die Verantwortlichen von eBay gerade beschäftigen. Und oft dauerte es nicht lange bis entsprechende Än...
eBay USA: Richtlinienänderung bei Systemausfall eBay USA wird in Zukunft bei Systemausfällen keine Zugeständnisse an die Händler mehr machen, das berichtet Ina Steiner von eCommerceBytes. Das bedeutet: Es gibt keine Angebotsverlängerungen mehr und auch eine Rückerstattung der Verkäufergebühren ist wohl nicht mehr vorgesehen. Das Unternehmen ha...
„Managed Returns“ auch bei eBay Deutschland in Planung Bei eBay USA ist das neue Retouren-Programm „eBay-Managed-Returns“ bereits seit September 2012 integriert. Bei eBay Großbritannien soll das Programm Ende September 2013 an den Start gehen. Käufer können über diesen Service ihre Artikel, direkt über „Mein eBay“, ohne vorherigen Kontakt zum Händler...
Herbst-Neuerungen 2013 bei eBay Großbritannien Auch bei eBay Großbritannien wurden die Neuerungen zum Herbst 2013 bekanntgegeben. Chris Dawson von Tamebay hat diese in einem Artikel zusammengefasst. Er schreibt: „Ja, es gibt Änderungen bei den eBay-Gebühren und ja, die Händler müssen von September an Gebühren auf Portokosten bezahlen, … doch ...
eBay USA: Neuerungen für gewerbliche Händler für das Jahr 2013 eBay USA hat am gestrigen Dienstag ebenfalls seine Neuerungen für gewerbliche eBay-Händler mitgeteilt. Vor ein paar Monaten hat eBay USA eBay 2.0 The Feed bekanntgegeben. The Feed bietet eine modernere Erfahrung für Käufer und nun sollen auch die Händler mit eingeschlossen werden. eBays Ziel ist ...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: eBay

Schlagworte:, , , , ,