Amazon USA kürzt Zeichen bei den Artikelangeboten in der Modekategorie

Dass Amazon neue Anforderungen an seine Händler stellt, darüber berichteten wir bereits. Betroffen von den Neuerungen sind vor allem die US- amerikanischen und europäischen Bekleidungs- und Accessoires-Händler.

amazonstandards

Bei den Titelbeschreibungen für Modeartikel wurden beispielsweise die Zeichen von 250 auf 80 reduziert. Amerikanische Mode-Verkäufer beklagen vereinzelt, dass sie weniger Verkäufe verzeichnen, da ihre Produktbeschreibungen zu spartanisch ausfielen.

Amazon hat seine Verkäufer über die Neuerungen informiert und auch mitgeteilt, dass Artikeleinstellungen, die den Anforderungen nicht entsprächen gelöscht würden. Doch Amazon USA hat seine Händler nicht dahingehend vorgewarnt, dass man auch selbstständig die Beschreibungen von 250 Zeichen auf 80 einkürze.

Durch die Reduzierung der Zeichen könne man die Kauferfahrung grundlegend verbessern, denn für die Kunden sei es dadurch einfacher Produkte zu finden, zu bewerten und einzukaufen. Das sei auch der Grund dafür, dass man nicht entsprechende Artikeleinstellungen lösche oder unterdrücke.

Unklar ist noch, ob die Titelkürzungen von menschlicher Hand oder durch automatisierte Prozesse vorgenommen werden. Auf Anfrage von ecommercebytes erklärte ein Amazon-Sprecher, dass man über interne Abläufe keine Auskunft gebe.

Ein Bekleidungshändler meint, dass der Kleidungseinkauf ein sehr subjektiver Vorgang sei und man mit nur 80 Zeichen der Möglichkeit beraubt sei, den Angeboten „Seele und Charakter“ zu geben.

Amazon USA kürzt Zeichen bei den Artikelangeboten in der Modekategorie was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , , ,