Apple muss im dritten Quartal 2013 erneut Gewinnrückgang hinnehmen

Erneut ist der Gewinn bei Apple zurückgegangen, das zeigen die Resultate zum 3. Quartal 2013, die Apple gestern bekanntgab. Trotzdem übertrafen die Zahlen die Prognosen der Analysten.Apple muss im dritten Quartal 2013 erneut Gewinnrückgang hinnehmen

Der Gewinn je Aktie belief sich auf 7,47 US-Dollar. Der Umsatz im vergangenen Quartal lag bei 35,3 Milliarden Dollar. Analysten hatten durchschnittlich mit einem Gewinn je Aktie von 7,32 Dollar und Umsatzerträgen von 35,02 Milliarden Dollar gerechnet. Der Gewinn ging um 22% auf 6,9 Milliarden Dollar zurück. Für das aktuell laufende Quartal geht Apple von einem Umsatz zwischen 34 und 37 Milliarden US-Dollar aus.

Apple gelang es allerdings im dritten Quartal 2013 einen Verkaufsrekord bei iPhone-Geräten zu erzielen. Die Zahl der verkauften iPhones benennt der Technologie-Konzern mit 31,2 Millionen (26 Millionen im Vorjahreszeitraum). Der Verkauf von iPads und Mac-Computern hingegen war abnehmend. Die Zahl der insgesamt abgesetzten iPads ging von 17 auf 14,6 Millionen zurück. Der Absatz an Mac-Computern sank von 4 auf 3,8 Millionen Geräte.

Apples Verkäufe sind im dritten Quartal traditionell niedriger, da das Unternehmen normalerweise im Herbst das neue iPhone-Modell und zur Weihnachtszeit das neue iPad, präsentiert. Viele potentielle Interessenten warten auf die neuen Ausführungen, weshalb die sich bereits auf dem Markt befindlichen Modelle weniger gefragt sind.

Apple muss im dritten Quartal 2013 erneut Gewinnrückgang hinnehmen was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Börse, Quartalszahlen

Schlagworte:,