Erneut Streik bei Amazon in Leipzig

Am 18. Juli 2013 wurde bei Amazon in Leipzig schon wieder die Arbeit niedergelegt. Zu Beginn beteiligten sich 200 Mitarbeiter, die in der Frühschicht arbeiten, so Jörg Lauenroth-Mago von der Gewerkschaft ver.di. Im Versandzentrum in Leipzig arbeiten insgesamt etwa 2000 Menschen.

Erneut Streik bei Amazon in Leipzig

Inzwischen gab Amazon bekannt, dass man dieses Jahr Weihnachtsgeld zahlen wolle, was allerdings nichts mit dem Streik zu tun habe.
Amazon-Sprecherin Ulrike Leikeb erklärte, dass diese Entscheidung „im Rahmen der jährlichen Gehaltsüberlegungen“ getroffen worden sei. Zur Höhe des Weihnachtsgeldes könne sie noch nichts sagen.

Lauenroth-Mago: „Darüber freuen wir uns, die Streiks haben also Bewegung in die richtige Richtung gebracht.“ Die Angestellten seien am 17. Juli 2013 über das Angebot informiert worden. Allerdings reiche das Weihnachtsgeld alleine nicht aus. Man wolle Sicherheit und das sei nur durch einen Tarifvertrag gewährleistet. Ein Tarifvertrag nach den Konditionen des Einzel- und Versandhandels bedeutet für die Mitarbeiter verlässlich höhere Löhne sowie Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Amazon will sich indes an der Bezahlung in der Logistikbranche orientieren.

Der letzte Streik an denn Amazon-Standorten Leipzig und Bad Hersfeld liegt schon ein paar Wochen zurück.

Erneut Streik bei Amazon in Leipzig was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Verdi sucht nach neuen Berechtigungen für die Behinderung des Amazon-Geschäfts Dem Online-Riesen Amazon drohen in dieser Woche abermals Streiks an mehreren deutschen Logistik-Standorten. Als Grund dafür hat sich Verdi diesmal die Arbeitsbedingungen ausgedacht, die die Gewerkschaft Verdi nach einer angeblichen Umfrage unter den Beschäftigten als unzumutbar bezeichnet. Diese Vor...
Wieder einmal Streiks bei Amazon in Deutschland sowie erstmals gemeinsame Aktionen in Pole... Und wieder wird bei Amazon gestreikt: Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft verdi rief die Beschäftigten der Amazon-Versandzentren in Leipzig, Bad Hersfeld, Rheinberg und Werne für den 2. und 3. Mai 2016 zum Streik auf. Die Ausstände haben in Bad Hersfeld und Leipzig bereits mit der Nachtschicht ...
Erneute Streiks bei Amazon: Verdi hat in einem Punkt sehr viel erreicht Verdi kündigt an, wie auch in den vergangenen beiden Jahren an, auch in diesem Jahr das Weihnachtsgeschäft bei Amazon zu betreiken, gibt aber noch nicht an, wann und in welchen der neun Logistikzentren in Deutschland gestreikt werden soll. Verdi möchte Amazon in diesem Jahr mit überraschenden Aktion...
Erneut Streiks bei Amazon Deutschland Im Ostergeschäft soll es bei Amazon Deutschland wieder Streiks an mehreren Standorten geben. Doch der Internet-Händler sieht diesen entspannt entgegen. Heute und am morgigen Dienstag sollen die Mitarbeiter wieder ihre Arbeit niederlegen, was einer pünktlichen Lieferung bis Ostern aber nicht im We...
Amazon Bad Hersfeld – Streik Verdi will schon seit langer Zeit Amazon Deutschland zur Aufnahme von Tarifverhandlungen zu besseren Bedingungen des Einzel- und Versandhandels zwingen. Amazon lehnt dieses genauso strikt ab und verweist darauf, dass sich die Bezahlung der Mitarbeiter am oberen Bereich der Logistikmitarbeiter orient...
ver.di-Chef Bsirske zu den Streiks bei Amazon ver.di kämpft seit Monaten für einen Tarifvertrag bei Amazon Deutschland. ver.di-Boss Frank Bsirske sieht es als einen Kampf um die Arbeitsbedingungen im digitalen Zeitalter. Er erwartet jedoch keinen schnellen Durchbruch, wie heise.de berichtet. Es sei ein fundamentaler Konflikt, so Bsirske gege...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, ,