Bezahlsystem Rakuten Checkout wird zukünftig nicht mehr angeboten

Die Rakuten Deutschland GmbH,  Betreiber eines der führenden deutschen Marktplätze mit angeschlossenem Shopsystem, konzentriert sich in Zukunft noch stärker auf das Kerngeschäft. Das bisher als eigenständiges Produkt angebotene Bezahlsystem Rakuten Checkout wird daher zukünftig nicht mehr angeboten.Rakuten rückt Empowerment stärker in den Mittelpunkt und stoppt Rakuten Checkout

Im Zentrum der Rakuten Philosophie steht die umfassende Beratung und Betreuung sowie die Bereitstellung aller Tools und Services für nachhaltigen Erfolg im E-Commerce. „Während andere Plattformen vor allem produktgetrieben sind, setzen wir darauf, dass Kunden nachhaltige Marken-Beziehungen zu unseren Händlern aufbauen und stehen als Partner mit allen infrastrukturellen Voraussetzungen und persönlicher Beratung zur Seite. Wir nennen das Empowerment. Um diesem hohen Anspruch noch besser gerecht zu werden, bündeln wir unsere Kompetenzen vollkommen auf unser Kerngeschäft: den Marktplatz mit integriertem Shopsystem“, so Beate Rank, CEO der Rakuten Deutschland GmbH.

Zum 31.07.2013 stellt Rakuten den externen Checkout-Service daher ein. Die Bestell- und Zahlungsabwicklung der über 8.000 Rakuten Händler bleibt unangetastet und bietet weiterhin alle Vorteile wie etwa die Auszahlungsgarantie, die Nutzung elf verschiedener Zahlungsarten und die völlige Gestaltungsfreiheit im eigenen Shop.

Bezahlsystem Rakuten Checkout wird zukünftig nicht mehr angeboten was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen, Bezahldienste

Schlagworte:, , , , , , ,