Produktbeschreibung mit Kundenempfehlung führt zur Umsatzsteigerung

Das Resultat einer Studie aus dem Februar 2013 von Wissenschaftlern der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Technischen Universität Darmstadt zeigt folgendes auf: Internet-Händler, die bei ihren Produktbeschreibungen auch Kundenempfehlungen anzeigen, können durchaus mit einer signifikanten Umsatzsteigerung rechnen.

In einem Experiment in Zusammenarbeit mit dem Online-Shop spiele-offensive.de haben die Experten getestet, ob Produktempfehlungen durch andere Kunden das Kaufverhalten beeinflussen. Hierzu wurden die Erstbesucher des Web-Shops nach dem Zufallsprinzip in 2 Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe wurde auf Produktseiten geleitet, die mit sozialen Empfehlungen wie dem Gefällt-mir-Daumen von Facebook („Like“) oder der +1-Schaltfläche von Google+ ausgestattet waren. Die zweite Gruppe, die Kontrollgruppe, konnte diese Kundenempfehlungen auf den Produktseiten nicht sehen.

Produktbeschreibung mit Kundenempfehlung führt zur Umsatzsteigerung

Produktbeschreibung mit Kundenempfehlung führt zur Umsatzsteigerung

Nach der 4-wöchigen Testphase konnte der Web-Shop in der Gruppe mit Empfehlungen ein Umsatzplus von knapp 12,97% gegenüber der Kontrollgruppe aufweisen.

Die Experten führen den Umsatzanstieg durch einen längeren Suchprozess auf den Seiten mit Empfehlungen zurück. Die Wahrscheinlichkeit, dass potentielle Kunden des Internet-Shops etwas erwerben, ist auf den Seiten mit Empfehlungen um 22% höher als auf den Vergleichsseiten ohne Empfehlungen. Durch die sogenannten „Likes“ können demnach mehr Neukunden gewonnen werden, da ihnen durch das Anzeigen von Kundenempfehlungen die primäre Unsicherheit genommen würde.

Die aktuelle Studie („How do social recommendations influence shopping behavior? A field experiment“) der Wissenschaftler aus Mainz und Darmstadt greift die Diskussion über den Wert von Likes auf und bestätigt:

Likes spielen im Internet-Handel eine Doppelrolle

Zum einen messen sie die Qualität von Waren, sodass gute Produkte mehr Likes erhalten als andere. Zum anderen bewirken sie aber auch Zusatz-Verkäufe. Beide Effekte sind laut Studie nur schwer voneinander trennbar.

Einer der Autoren der Erhebung erklärt, dass „Big Data“ hier nicht weiterhelfe, sondern eher eine experimentelle Vorgehensweise und nicht allein große Datenmengen. Durch den Versuch habe man den effektiven Wert eines Likes bestimmen können: Soziale Empfehlungen und Likes stellten wertvolle immaterielle Vermögenswerte für Unternehmen dar.

Erläuterung an einem Beispiel: Sieht die Besucherin eines Web-Shops während ihres Besuchs insgesamt 300 Likes, dann erwirbt sie der Studie entsprechend für im Schnitt 6 Cent mehr Ware. Das bedeute  eine Umsatzsteigerung, die nur durch das Anzeigen von Likes hervorgerufen wird und besonders typisch sei. Diese Tatsache verleihe Likes einen eigenen Wert, der sich zwar im Cent-Bereich bewege, sich bei einem Online-Shop aber schnell aufaddiere.

Produktbeschreibung mit Kundenempfehlung führt zur Umsatzsteigerung was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Social Media-Analyse: Das sind die beliebtesten Drogerien und Parfümerien im Netz In der Kosmetikindustrie werden jährlich mehrere Milliarden Euro umgesetzt und gerade zur Weihnachtszeit gehören Parfums oder auch Kosmetik-Adventskalender zu den Verkaufsschlagern. Deutschlands führendes Unternehmen im Bereich Social Media-Monitoring und -Analysen, VICO Research & Consulting, h...
Mehr als nur Rankingfaktor: SSL-Verschlüsselung ist für Unternehmer Pflicht Seit Sommer 2015 sind Website-Betreiber in der Pflicht, personenbezogene Daten gegen Zugriffe von außen zu schützen. Wer darauf verzichtet, riskiert Bußgelder. „In aller Regel haben Unternehmen mindestens ein Kontaktformular oder die Möglichkeit, einen Newsletter zu bestellen, auf der Website. In be...
Fehlender Kundenkontakt gefährdet B2B-Hersteller B2B-Hersteller, die den Kontakt zu ihren Kunden vernachlässigen, droht langfristig das Aus. Eine breit aufgestellte Digitalstrategie mit einem Online-Marktplatz als Basis unterstützt sie beim Aufbau einer effizienten Kommunikation. Einkäufer im B2B-Umfeld stellen grundlegend neue Anforderungen. S...
Hassliebe E-Commerce – Wie Hersteller und Händler gemeinsam im E-Commerce wachsen wo... In Marktkreisen ist zu hören, dass fast alle großen Automobilhersteller in diesem Jahr neue Online-Shops einführen. In einigen asiatischen Märkten sogar mit virtuellen Features, Click-to-buy-Optionen und Online-Chats. Hierzulande haben die unabhängigen Verkaufsportale den OEMs eindeutig den Rang abg...
omeco präsentiert neue Shopsoftware auf der Internet World 2017 Die omeco GmbH, ein Unternehmen der SAITOW AG, wird in diesem Jahr vom 07. bis zum 08. März auf der Internet World, einer der bedeutendsten eCommerce Messen im deutschsprachigen Raum, mit einem eigenen Messestand teilnehmen. In Halle 6, Stand B101, präsentiert der Hersteller von eCommerce-Komplettsy...
Facelift für klingel.de – Onlineshop wird jünger, mobiler und persönlicher Der Pforzheimer Multichannel Distanzhändler K - Mail Order GmbH & Co. KG – auch bekannt als KLiNGEL Gruppe – hat den Onlineshop seiner Kernmarke KLINGEL einem Rebrush unterzogen. Mit neuem Super-Sign im Logo, frischen Farben, einem erweiterten redaktionellen Content und einer dynamischeren Bilds...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,