eBay-Verkäufer wurde massiv telefonisch bedroht

eBay-Verkäufer wird telefonisch bedroht

eBay-Verkäufer wird telefonisch bedroht

Ein 33-Jähriger aus Bayern hatte über eBay sein BMW-Motorrad verkauft. Der Käufer holte das Fahrzeug bei dem Bayern ab, der Kaufpreis wurde in bar bezahlt. Einen schriftlichen Kaufvertrag gab es nicht.

Überrascht allerdings war der 33-Jährige, als er vom „Käufer“ am 1. Juni 2013 angerufen wurde. In diesem Telefongespräch erklärte dieser, dass der Motor defekt sei und das Motorrad einen Vorschaden habe. Gleichzeitig drohte der Anrufer dem Verkäufer damit, einen Verwandten des Motorrad- und Rockerklubs Hells Angels zu schicken. Dieser werde ihn erschießen, falls er nicht 5.000 Euro per Sofortüberweisung bezahle.

Nicht weniger verdutzt war aber auch der wirkliche Käufer, als lokale Polizeibeamten ihn aufsuchten. Er war mit seinem Kauf nämlich sehr begeistert und zufrieden. Von dem ominösen Telefongespräch wusste er nichts.
Über die angezeigte Mobilfunk-Nummer gibt es im World Wide Web bereits verschiedene Einträge, wo ein ebenso massives Auftreten dargestellt wird. Weitere Ermittlungen sind daher erforderlich.

eBay-Verkäufer wurde massiv telefonisch bedroht was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte: