Yahoo! weiter auf Einkaufstour

Yahoo! weiter auf Einkaufstour

Yahoo! weiter auf Einkaufstour

Kürzlich erst akquirierte Yahoo! den Mikroblogging-Dienst Tumblr. Jetzt hat Yahoo!-Chefin Marissa Mayer die nächste Firma im Auge. Wie sowohl Bloomberg als auch All Things D informieren, plant Yahoo! den Kauf der Videostreaming-Plattform Hulu. Aktuell steht der Service nur in den USA zur Verfügung. Die Eigner planen aber eine Ausdehnung in andere Märkte. Yahoo! CEO Marissa Mayer und COO Henrique De Castro sollen sich zwecks Kennenlernens auch schon mit dem Team von Hulu LLC getroffen haben.

Andere Unternehmen sind allerdings ebenso an Hulu interessiert. Unter anderem sind dies die Beteiligungsgesellschaften KKR und Silverlake, Time Warner Cable, Guggenheim Digital sowie die Chernin Group des früheren News-Corp-Managers Peter Chernin. Dieser gehörte 2007 zu den Hulu-Gründern und soll schon im letzten Monat 500 Millionen US-Dollar für den Streaming-Dienst geboten haben. Bei ausgeweiteten Lizenzrechten sei Chernin auch bereit mehr auszugeben.

Hulu gehört zu jeweils einem Drittel Walt Disney, News Corp. und Comcast Corp. Jedoch sind die Besitzer sich uneinig hinsichtlich Business-Strategie des Dienstes. Der Web-Video-Service Hulu LLC stand schon 2011 zum Verkauf. Dieser misslang aber an Geboten in der gewünschten Höhe. Yahoo! war zu jener Zeit ebenfalls schon unter den Kaufinteressenten.

Abhängig von Inhalten und Lizenzrechten sollen damals zwischen 500 Millionen und 2 Milliarden Dollar geboten worden sein. Die Verhandlungen wurden dadurch behindert, dass die Hulu-Besitzer Exklusivrechte für aktuelle TV-Serien sowie ältere Filme lediglich für 2 Jahre zusagen wollten, die Kaufinteressenten aber langzeitige Exklusivrechte von 4 bis 5 Jahren begehrten.

Yahoo! will sich im Video-Streaming, das höhere Werbeeinnahmen als Banner- oder Suchanzeigen verheißt, stärker annehmen. Sara Gorman, Yahoo!-Sprecherin wollte sich allerdings zu den Vermutungen nicht äußern.

Hulu gelang es im letzten Jahr, seine Abonnement- und Werbeeinnahmen um 65% auf 695 Millionen US-Dollar zu steigern.

Yahoo! weiter auf Einkaufstour was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Damals und heute: Hat eBay in China endlich den richtigen Weg gefunden? Erneut ist „eBay in China“ einem führenden Journalisten einen Artikel wert und Bruce Einhorn überschreibt diesen mit: „Wie eBay einen heimlichen Weg nach China fand“. Eigentlich, so Einhorn, hat es immer einen ganz sicheren Weg gegeben, Verantwortliche des eBay Online-Marktplatzes zusammenzucken zu ...
China – Web 2.0 der zweite Versuch Web 2.0 to China: Ok, Let’s Try This Again, so titelt die TechCrunch Autorin Sarah Lacy ihren in dem Blog veröffentlichten Artikel. Der Artikel könnte auch auf eBay zutreffen, da das Unternehmen nach der Aera Whitman wieder verstärkt versucht auf dem asiatischen Boden, und vielleicht auch zukünftig ...
Re-Commerce-Marktführer momox ist der weltweit erfolgreichste Händler auf Online-Marktplät... Der Re-Commerce-Anbieter momox ist nun auch international Topseller bei Amazon Marketplace. Das ergab das aktuelle Ranking der Online-Plattform webretailer.com, für welches das Kundenfeedback auf Amazon weltweit ausgewertet wurde. In Deutschland ist momox mit seiner Marke medimops bereits seit Jahre...
Toys R Us schließt Filialen und investiert in das Online-Geschäft Für Toys 'R' Us kam die Insolvenz zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt – kurz vor dem Weihnachtsgeschäft. Das musste die Spielzeugkette erst einmal verkraften. Und es scheint ihr gelungen zu sein. Denn das Unternehmen hat eine neue Strategie: Bis Mitte April sollen mehr als hundert Filialen geschloss...
US-Post will teil-automatische Fahrzeuge für die Zustellung in ländlichen Gebieten einsetz... In den USA stellt die Zustellung in ländlichen Gebieten ein Problem dar. Die Paketboten müssen weite Strecken zurücklegen, um einige wenige Häuser zu beliefern. Das kostet Zeit und Geld. Die US-Post will dieses Problem mit teil-automatischen Fahrzeugen lösen. Dennoch sollen Mitarbeiter weiterhin hin...
Facebook kooperiert mit eBay und integriert Daily Deals in den eigenen Marktplatz Mit seinem eigenen Marktplatz ist Facebook in den Produkthandel eingestiegen. Nach den ersten Schritten in der neuen Welt geht er jetzt eine Kooperation mit dem Konkurrenten eBay ein. Diese Zusammenarbeit nutzt der Social-Media-Riese, um das B2C-Geschäft auszubauen. Es war nur eine Frage der Zeit...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,