Jeder zweite Smartphone-Besitzer ist immer und überall online

38% der Deutschen besitzen inzwischen ein Smartphone

58% der iPhone-Eigner sind stets und überall online

Die zentralen Ergebnisse einer von TNS Infratest gemeinsam mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. durchgeführten Studie zeigen auf, dass

  • 49% der Smartphone-Besitzer älter als 14 Jahre ihr mobiles Endgerät stets und überall nutzen.
  • 58% der iPhone-Besitzer sind immer und allerorten online.
  • 60% der Social Networker legen ihr Endgerät ebenfalls nicht aus der Hand.
  • Für 67% der 20- bis 29-jährigen gilt ebenso „always on“ zu sein.

Für die Studie wurden im Zeitraum vom 21. Februar bis 18. März 2013 insgesamt 557 Smartphone-Besitzern persönlich-mündlich zu ihren mobilen Aktivitäten befragt.

Danach gefragt in welchen Situationen oder an welchen Orten das Smartphone als Internetzugang oder zur Nutzung von Apps verwendet wird, geben 92% das eigene zu Hause an. Als Beifahrer im Auto nutzen es 74%. Auch an Bahnhöfen oder Haltestellen kommen die smarten Wegbegleiter zu 70% zum Einsatz. Fehlen darf das Smartphone auch nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln (65%) oder im Restaurant (65%). Beim Einkaufen kommen Smartphone-Geräte zu 60% zum Einsatz und am Arbeitsplatz wird zu 61% gesurft oder eine App aufgerufen. In der Natur oder beim Spazierengehen wird zu 51% nicht auf den digitalen Zugang verzichtet. Bars oder Nachtclubs sind zu 32% der mobile Verbindungsort in die virtuelle Welt. Auch beim Sport wird das mobile Endgerät sogar noch von 27% genutzt. 16% geben sogar an, selbst im Kino mobile Services zu nutzen.

Besonders interessant ist der Steckbrief altersunterschiedlicher Smartphone-Nutzer:

Während 20- bis 29-Jährige zu 31% auch im Restaurant oder Café online sind, verwenden 30- bis 39-Jährige das mobile Endgerät hauptsächlich in Geschäften oder beim täglichen Einkauf. Vor allem die Digital Natives (14- bis 29 Jährige) sind während ihrer Outdoor-Aktivitäten mit ihren Smartphones beschäftigt. Normalerweise wird es von dieser Altersgruppe zu 60% in öffentlichen Verkehrsmitteln eingesetzt, aber auch zu 31% in der freien Natur.

Jeder zweite Smartphone-Besitzer ist immer und überall online was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Amazon Go: Die Testphase ist vorbei, die erste Filiale eröffnet Einkaufen, ohne an der Kasse anzustehen. Diesen Traum vieler Verbraucher wollte Amazon erfüllen. Deswegen testete der Internetriese sein Supermarktkonzept «Amazon Go». Nun hat er die erste Filiale in Seattle eröffnet. Allerdings kommt auch sie nicht ohne Mitarbeiter aus. Amazon Go, der Supermarkt...
Smartphones und -watch – grenzenlose Möglichkeiten für unterwegs Die Wunderwelt der Technik macht sich überall bemerkbar und vor allem im Zusammenhang mit der Unterhaltungselektronik und Mobilfunkindustrie zeigt sie sich als besonders faszinierend. Wirft man einen Blick zurück auf die Zeit, als die ersten Handys einem das Telefonieren außerhalb des eigenen Zuhaus...
E-Food: Alles Wissenswerte zum Online-Handel mit Lebensmitteln Der regelmäßige Lebensmitteleinkauf bedeutet für viele Menschen Aufwand und Stress. Eine Alternative zum Gang in den Laden um die Ecke ist der virtuelle Einkauf in Online-Supermärkten. Darüber hinaus bieten immer mehr Restaurants einen Online-Lieferdienst an, was den Aufmarsch des Food-Sektors im E-...
Mobile Werbeformate zeigen eine sehr starke Aufmerksamkeitsleistung Werbeanzeigen begegnen dem Nutzer inzwischen auf vielen unterschiedlichen Geräten – auf dem Smartphone sind sie aufgrund ihrer relativen Größe allerdings besonders prägnant. Mobile Werbeformate zeigen hier eine sehr starke Aufmerksamkeitsleistung. Fast alle Nutzer schauen hin und das auch sehr lang....
Online-Möbelhändler Wayfair macht eine Augmented-Reality-Funktion verfügbar Augmented Reality kommt im E-Commerce noch sehr selten zum Einsatz. Der Online-Möbelhändler Wayfair sieht darin jedoch ein geeignetes Mittel, mit dem sich das Einkaufserlebnis der Kunden verbessern lässt. Deswegen hat er jetzt seine Shopping-App mit einer entsprechenden Funktion ausgestattet. Dass ...
Neuer Online-Marktplatz im Nahen Osten: Noon.com startet im Januar 2017 Große Handelsplattformen wie Amazon, eBay und Alibaba sollen im nächsten Jahr auf der Weltbühne Konkurrenz bekommen. Denn auf dem gleichen Niveau will in Zukunft auch der Neuling Noon spielen, der im Januar als regionaler Online-Marktplatz im Nahen Osten seine digitalen Türen öffnet. Um schon jetzt ...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,