Betrug mit Paysafecards und Ukash Vouchers

Seit Anfang 2013 kam es bundesweit zu einem Anstieg von Betrugsdelikten im Zusammenhang mit Paysafecards und Ukash Vouchers. Allein im Polizeipräsidium Rheinpfalz kam es in den ersten sechs Monaten des Jahres 2013 zu ca. 30 Taten mit mehreren tausend Euro Schaden.

Betrug mit Paysafecards und Ukash Vouchers

Betrug mit Paysafecards und Ukash Vouchers

Die Täter geben sich hierbei telefonisch gegenüber dem Personal von Tankstellen, Kiosken oder Lotto-Annahmestellen telefonisch als Mitarbeiter der Firma Paysafe oder der Firma Lekkerland aus. Unter dem Vorwand einer Systemprüfung oder -umstellung bringen sie das Personal dazu Paysafecards oder Ukash Vouchers auszudrucken und ihnen die jeweiligen PIN-Codes mitzuteilen. Die mitgeteilten PIN-Codes werden von den Tätern unmittelbar bei Onlinedienstleistern eingelöst, so dass eine nachträgliche Sperrung der Paysafecards oder Ukash Vouchers nicht mehr möglich ist.

Bei einer zweiten Betrugsvariante melden sich die Täter telefonisch – meist bei Senioren – und geben vor, dass die Geschädigten einen hohen Geldbetrag bei einem Gewinnspiel gewonnen hätten. Um den Gewinn auszahlen zu können, müssten die Geschädigten jedoch die Transaktionskosten übernehmen. Dafür müssten sie Paysafecards oder Ukash Vouchers für einen bestimmten Betrag erwerben und die jeweiligen PIN-Codes dem Anrufer mitteilen. Auch bei dieser Variante werden die mitgeteilten PIN-Codes unmittelbar von den Tätern bei Online Portalen eingelöst.

Paysafecard und Ukash Voucher sind elektronische Zahlungsmittel für den Kauf von vorwiegend digitalen Gütern im Internet, die mit einer 16-stelligen PIN (Paysafecard) und einer 19-stelligen PIN (Ukash) versehen sind.

Wer auf diese Betrugsmasche hereingefallen ist und bisher keine Anzeige erstattet hat, kann dies bei der Kriminalinspektion Ludwigshafen unter der Rufnummer 0621 963 – 1163 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle anzeigen.

Betrug mit Paysafecards und Ukash Vouchers was last modified: by
Frank

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.



Kategorien: Gesetz, Sicherheit, Onlinehandel allgemein

Schlagworte: