Alibaba zeigt verstärktes Interesse am M-Commerce

Alibaba zeigt verstärktes Interesse am M-CommerceAm vorvergangenen Freitag hat der Gründer und CEO von Alibaba Jack Ma sich in den Ruhestand zurückgezogen. Alibaba, einer der größten chinesischen E-Commerce-Unternehmen wird oft als chinesische Version von Amazon und eBay bezeichnet. Beide Unternehmen haben Präsenzen in China, doch Alibaba steht für die Mehrheit der Online-Verkäufe in China.

Alleine 2012 hatten die Internet-Verkäufe von Alibaba einen Wert von 170 Milliarden Dollar, als die von eBay und Amazon zusammen. Jetzt will Alibaba expandieren und raus aus China. Der Mobile Commerce soll dieses Vorhaben unterstützen.

Jack Ma’s Nachfolger und über die letzten 13 Jahre seine rechte Hand, ist Jonathan Lu, der für Alibaba ehrgeizige Pläne hat. Er möchte den M-Commerce und die Expansion vorantreiben.

Alibaba hat sich bisher hinsichtlich der mobilen Technologie weitgehend zurückgehalten. Da sich die Welt aber immer mehr auf die mobile Technologie verlässt und Alibaba starke Konkurrenz von anderen Unternehmen bekam, will Lu die Zurückhaltung nun aufgeben. In den vergangenen Monaten hat Alibaba auch schon fleißig eingekauft. So wurden Anteile an Autonavi erworben, einer in China sehr erfolgreichen Firma, die Karten-Apps herstellt. Zudem hat Alibaba vor kurzem sein eigenes mobiles Betriebssystem an den Start gebracht.

Business-Analysten erwarten, dass mit dem Einstieg in den Mobilen Commerce auch die Positionierung in Europa und Amerika in Kürze stattfinden wird.

Alibaba zeigt verstärktes Interesse am M-Commerce was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen, Mobile Commerce

Schlagworte:, , , , , , , ,