Scot Wingo gibt einen tieferen Einblick in eBays Zahlen zum 1. Quartal 2013

Wie jedes Mal nach Bekanntgabe der Quartalszahlen bietet Scot Wingo von ChannelAdvisor einen tieferen Einblick in die eBay-Ergebnisse.

Scot Wingo gibt einen tieferen Einblick in eBays Zahlen zum 1. Quartal 2013

Das US-amerikanische GMV, der Bruttohandelsumsatz, lag im ersten Quartal 2013 mit einer 16%-igen Steigerung über dem des allgemeinen E-Commerce-Wachstums in den USA (zwischen 13 und 15%). Das internationale Wachstum hatte sich mit 11% leicht verlangsamt, was eBay mit dem Gegenwind aus Europa, China und Korea begründete.

Kennzahlen von Bedeutung:

  • Wesentliche Wachstumstreiber waren die Bekleidungs-, Schuhe- und Accessoires-Kategorie sowie die Kategorie Haus & Garten.
  • Das Festpreisformat macht mittlerweile 68% des Bruttohandelsumsatzes aus und wuchs um 17%.
  • Die Auktionen nahmen im Jahresvergleich um 2% zu.
  • Händler mit Top-Bewertung stehen für 42% des US-amerikanischen Bruttohandelsumsatzes, ihre Same Store Sales stiegen um 17% an.
  • Die interessanteste Kennzahl im ersten Quartal 2013 war das Wachstum der aktiven Nutzer auf eBay. Mit 13% Anstieg im Jahresvergleich, auf 116,2 Millionen, war dies das schnellste Wachstum seit den Aufzeichnungen von ChannelAdvisor im Jahr 2008.

Warum war das so? „Mobile, mobile, mobile“

eBay führt den Anstieg auf die verstärkte Nutzung mobiler Endgeräte zurück. Mit anderen Worten: 1,1 Millionen (28%) neue Nutzer kamen von den Desktop-Systemen, 72% oder 2,8 Millionen aus dem mobilen Sektor.

Wingo: „Das sind recht eindrucksvolle Zahlen und wenn eBay es schafft diese neuen Nutzer zu behalten, werden sie die Verkäufe zukünftig weiter ankurbeln.“

Einzelheiten zu den Kategorien:

Anders als Amazon veröffentlicht eBay die Kennziffern aus den verschiedenen Kategorien in jedem Quartal.

Es gibt 7 Kategorien deren vierteljährlicher Bruttohandelsumsatz bei mehr als einer Milliarde Dollar liegt. Hierzu gehören unter anderem:

Haus&Garten, Bekleidung, Schuhe und Accessoires, Fahrzeuge, Computer, Sportartikel oder auch Mobiletelefone

Die Haus- und Garten –Kategorie verteidigte den Spitzenplatz in den eBay-Kategorien, mit einem Zuwachs von 10% im Jahresvergleich. Die danach folgende Kategorie ‚Bekleidung, Schuhe und Accessoires‘ wuchs um 18%. Das größte Wachstum verzeichnete mit 28% die Mobiletelefon-Kategorie.

Scot Wingo von ChannelAdvisor teilte die einzelnen Kategorien in 3 verschiedene Gruppen ein: outperforming-Kategorien, In-line-Kategorien, underperforming Kategorien

Outperforming Kategorien

  • Mobiletelefone: Gerade in dieser Kategorie macht sich eBay sehr gut. eBay bietet eine Vielzahl an preisgünstigem Zubehör, generalüberholten und neuen Handys an, die oft schwer zu finden sind.
  • Eintrittskarten sind auch immer noch sehr begehrt
  • Business & Industrial ist eine Kategorie, die eBay zwar nicht fokussiert, die aber trotzdem ständig anwächst (+15%). Amazon hat hierfür beispielsweise eine eigene Webseite initiiert – Amazon Supply.

In-line Kategorien

  • Teile und Zubehör-Artikel, eine Kategorie, die normalerweise mit am Schnellesten wächst. Durch den harten Winter jedoch verlangsamte sich diese Kategorie, was auch aus den Same Store Sales Daten bereits ersichtlich war.

Underperfoming categories

  • Musikinstrumente
  • Videospiele, Münzen und Briefmarken

Entweder liegt es an der starken Konkurrenz oder aber an strukturellen Herausforderungen, dass diese Kategorien wieder einmal zu den Schlusslichtern gehören.

Scot Wingo gibt einen tieferen Einblick in eBays Zahlen zum 1. Quartal 2013 was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Same Store Sales Oktober 2014: Der Sinkflug bei eBay geht weiter ChannelAdvisor veröffentlichte die Same Store Sales-Daten unter anderem für Amazon und eBay für Oktober 2014. Basis für den Wachstumsvergleich ist wie immer das von ComScore berichtete E-Commerce-Wachstum in den USA. Das Wachstum lag im Jahresvergleich bei 15,0%, eingeschlossen das mobile Wachstum. ...
Same Store Sales Dezember 2013: eBay noch unter dem allgemeinen Wachstum des E-Commerce ChannelAdvisor veröffentlichte die Same Store Sales-Daten unter anderem für die Marktplätze Amazon und eBay für Dezember 2013, dem für die Marktplätze so wichtigen Weihnachtsmonat. Same Store Sales Dezember 2013: Absturz bei eBay Kurzer Überblick über  die Weihnachtssaison 2013 Forrester s...
Die Q3-Zahlen von eBay und deren Kernaussagen für Händler eBaystrategies tauchte in die Ergebnisse der eBay-Zahlen zum 3. Quartal etwas tiefer ein und hebt die Punkte, die den größten Einfluss auf die eBay-Händler haben, hervor. Tieferer Einblick in die Q3-Zahlen von eBay Der Umsatz traf genau die Erwartungen der Wall Street. Die Schlüsselpunkte des...
Same Store Sales Mai 2016: Erholung für eBay, leichte Verluste für Amazon ChannelAdvisor veröffentlichte die Same Store Sales-Daten für den Monat Mai 2016 unter anderem für Amazon und eBay. Ergebnisse für Amazon im Mai 2016 Amazon erzielte im Mai 2016 ein 12,3%iges Wachstum, ein leichter Abwärtstrend im Vergleich zu April 2016 mit 12,9%. Allerdings liegt Amazon imme...
Quartalszahlen: eBay liegt trotz Umsatzrückgang noch über den Marktschätzungen eBay hat am gestrigen Abend seine Ergebnisse zum ersten Quartal 2016 vorgelegt und konnte seine Anleger mit diesen überraschen. Die Erlöse stiegen verglichen mit dem Vorjahreswert um 4% auf 2,1 Milliarden Dollar (umgerechnet etwa 1,9 Milliarden Euro). Der Umsatz hat sich deutlich verringert, lag abe...
Same Store Sales Januar 2016 – leichte Erholung bei eBay erkennbar Wie auch im vergangenen Jahr veröffentlicht ChannelAdvisor auch 2016 wieder die monatlichen Same Store Sales-Daten unter anderem für Amazon und eBay. Jetzt liegen die Resultate für Januar 2016 vor. Ergebnisse für Amazon im Januar 2016: Amazon erzielte im Januar 2016 17,8 % Wachstum, ein leichter A...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: eBay, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , ,