Amazon in Österreich beliebtester Online-Shop

Amazon, das Musikhaus Thomann sowie Zooplus liegen hinsichtlich der Kundenzufriedenheit in Deutschland auf den ersten Plätzen. Für die Schweiz und Österreich zeigt die aktuelle ECC-Studie, dass Nespresso und Amazon die Top-Online-Shops sind.

Auch die österreichischen Internet-Shopper kürten Amazon zu ihrem Lieblings-Shop. Entscheidend für den Vorsprung gegenüber Esprit, dem Zweitplatzierten, sind weniger die Zufriedenheiten mit den 7 Erfolgsfaktoren an sich, als der Vorsprung von Amazon im Kundenbindungsindex in den 3 Bereichen: Gesamtzufriedenheit, Wiederkaufabsicht, Weiterempfehlungsbereitschaft.

In der Schweiz hingegen landet Amazon nur auf dem 3.Rang, hinter Nespresso und Esprit. Ausschlaggebend hierfür ist die größere Zufriedenheit der befragten Kunden mit dem Sortiment und der Webseiten-Gestaltung sowie Service, Bezahlung, Versand und Lieferung.

Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln:

„Unser Ländervergleich zeigt, dass die Konsumenten in unterschiedlichen Ländern auch unterschiedlich ticken – so nah sie sich vermeintlich auch sein mögen.“ Daher sei es zweckmäßig auch bei der Online-Strategie länderspezifische Besonderheiten und Verbraucher-Präferenzen mit einzuplanen.

Die Analyse der Kundenzufriedenheit mit den 7 Erfolgsfaktoren (Webseiten-Gestaltung, Preis-Leistung, Sortiment, Bezahlung, Versand und Lieferung, Benutzerfreundlichkeit, Service) über alle untersuchten Internet-Shops hinweg, zeigt im Ländervergleich, dass die Online-Käufer aus Deutschland (78,9 %), der Schweiz (82,5 %) und Österreich (77,2 %) mit den angebotenen Bezahlverfahren am zufriedensten sind.

Schweizer Shops zeigen Nachholbedarf im Thema Preis-Leistung und österreichische Online-Shops sollten aus Kundensicht das Serviceangebot weiter verbessern. Letzteres weist auch die größten Unterschiede zu den in der deutschen Schwesterstudie untersuchten Online-Shops auf. Während die deutschen Shopper mit dem Serviceangebot eher bis sehr zufrieden sind (Mittelwert 3,76 auf einer Skala von 1 „absolut unzufrieden“ bis 5 „absolut zufrieden“), gelingt es den geprüften Online-Shops aus Österreich ihre Kunden in diesem Bereich am wenigsten zufriedenzustellen (Mittelwert 3,61).

Gerrit Taaks, CEO der Unic Gruppe erklärt, dass die Resultate der Studie klar veranschaulichen, dass der Erfolg im E-Commerce dann entsteht, wenn der Einkaufsprozess für den Konsumenten kanalübergreifend so gestaltet wird, dass er die Marke erlebt und begeistert ist. Hierdurch entstünde eine emotionale Bindung mit dem Unternehmen.

Taaks weiter: „Neben der gezielten Aufbereitung von Fakten betreffend Produkt, Sortiment und Bezahlung, rücken deshalb emotionale Inhalte zunehmend in den Fokus. Social Media und Storytelling sind die zentralen Instrumente dafür.“

Zwar seien die Vorlieben der Verbraucher in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterschiedlich, doch eins hätten alle gemeinsam: Der Wunsch nach einem durchgängigen und personalisierten Einkaufserlebnis, so Mark Holenstein, Senior Vice President EMEA bei hybris.


Beitrag teilen: