Immer mehr Menschen nutzen Shopping-Apps

Der mobile Einkauf von Mode wird bei den deutschen Bundesbürgern immer populärer, weshalb mehr und mehr Menschen Shopping-Apps nutzen. Die aktuelle Studie „W3B Benchmarking Reports” der Fittkau & Maaß Consulting weist auf,  dass 8,9% der deutschen Internet-Anwender Smartphone und Tablet-PCs nutzen, um im Netz Mode zu erstehen. Auf den Spitzenplätzen der Shopping-Applikation stehen die von eBay, vente-privee.com, Douglas und Zalando.

Gemäß der Studie erwartet jeder zweite Deutsche Internet-Besucher, dass ein Web-Shop auch mobil zugänglich ist. 38% der Befragten hat im Dezember 2012 mit einem mobilen Endgerät auf einen Online-Shop zurückgegriffen und jeder Fünfte hat schon mobil eingekauft.

Immer mehr Menschen nutzen Shopping-Apps

Immer mehr Menschen nutzen Shopping-Apps

Was die mobile Nutzungsintensität anbelangt, so gibt es allerdings große Unterschiede. Laut der aktuellen Erhebung findet man Online-Shops, deren mobile Auftritte von nicht einmal jedem 10. Besucher parallel auch mobil genutzt wird, wohingegen andere Web-Shops von mehr als einem Fünftel ihrer User via Smartphone und Tablet besucht werden.

eBay und Amazon weisen hierbei besonders hohe Anteile auf. Jeweils 22,3% der Umfrage-Teilnehmer gaben an, diese Plattformen innerhalb der letzten 6 Monate auch mobil besucht zu haben. Bei den Internet-Shops liegen Douglas und H&M vorne. Sehr beliebt sind ebenso Shopping-Clubs, wo der mobile Anteil durchschnittlich bei bereits 15% liegt.

Man sieht, dass auch auf der Nutzerseite „mobile“ eine große Bedeutung hat und von vielen Einkäufern schon aktiv neben der traditionellen Internet-Präsenz genutzt wird.

Die mobile Nutzungsintentsität von Web-Shops und Webseiten hängt  von zahllosen Faktoren ab. Unter anderem von

Immer mehr Menschen nutzen Shopping-Apps was last modified: by
Ellen (Redakteur)

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Mobile Commerce

Schlagworte:, , , , , , ,