Das Internet wird zunehmend zum Möbelhaus

Immer häufiger kaufen die Bundesbürger ihre Möbel im Internet, womit das Netz zunehmend zu einem Möbelhaus wird. So haben 23% der deutschen Internet-User schon Möbel oder andere Einrichtungsgegenstände im Netz bestellt. Das entspricht mehr als 12 Millionen Deutschen. 2011 waren es 8 Millionen, die online Möbel orderten.

Das Internet wird zunehmend zum Möbelhaus

Vor allem die 30- bis 49-Jährigen nutzen das Internet als Möbelhaus. Knapp jeder Dritte (30%) hat schon Einrichtungsgegenstände im Internet bestellt. Aber auch jeder Fünfte (19%) der 50- bis 64-jährigen Internet-Nutzer hat schon einmal im World Wide Web Möbel gekauft. „Das Web wird zunehmend auch zum Kauf von größeren Gegenständen wie Möbeln genutzt“, sagt Tobias Arns, Experte für E-Commerce beim BITKOM.

Das Internet wird zunehmend zum Möbelhaus was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,