Immer mehr stationäre Einzelhändler eröffnen zusätzlich einen Web-Shop

Viele stationäre Einzelhändler eröffnen zusätzlich einen Web-Shop

Viele stationäre Einzelhändler eröffnen zusätzlich einen Web-Shop

Immer mehr stationäre Einzelhändler eröffnen Shops im Internet und generieren so zusätzliche Umsätze. Eine aktuelle Umfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE) hat jetzt ergeben, dass im Weihnachtsgeschäft 13% dieser Händler bereits einen Umsatzanteil von über 10% im Internet erzielten. Rund 50% der Befragten realisierte zwischen einem und 10% des Umsatzes im World Wide Web. Das beweist, dass immer mehr Unternehmen die Chancen des Multichannel-Handels nutzen.

„Auch ursprünglich rein stationäre Händler erhielten so ein Stück vom Kuchen des 7,4 Milliarden Euro hohen Online-Umsatzes zu Weihnachten“, so der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp.

Im Jahr 2011 lagen die Online-Umsätze zu Weihnachten noch bei 6,5 Milliarden Euro. Auf dem stark umkämpften deutschen Handelsmarkt könne es sich kein Unternehmen leisten, Umsätze liegen zu lassen, so Tromp weiter. Das sei auch bei vielen Online-Händlern zu beobachten, die immer wieder stationäre Läden eröffnen. „Die Zukunft gehört den Unternehmen, die die beiden Kanäle online und offline am besten und effizientesten verzahnen“, so Tromp.

Für das Jahr 2013 rechnet der HDE im Internet-Handel mit einem Umsatz-Plus von 12% im Vergleich zum Vorjahr.

Immer mehr stationäre Einzelhändler eröffnen zusätzlich einen Web-Shop was last modified: by

Ähnliche Beiträge

13 Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft Vorweihnachtszeit und Feiertage sind für den Einzelhandel die wichtigste und umsatzstärkste Zeit im gesamten Geschäftsjahr. Kunden suchen gezielt nach Artikeln, erwarten eine schnelle Kaufabwicklung und pünktliche Lieferung. Hoher Kundenservice, funktionierende Logistik und passendes Marketing sind ...
Online boomt in den Alpenländern – nur die Kleinen haben es schwer Der Onlinehandel in Österreich und der Schweiz zeigt sich stark und dynamisch. So ist der Umsatz der Top-250-Onlineshops in Österreich 2016 um 8,6 Prozent gewachsen, in der Schweiz liegt die Umsatzsteigerung bei knapp 9 Prozent. „Das Wachstum findet sich allerdings vor allem bei den jeweils 150 umsa...
Bonner Online-Marktplatz AllyouneedCity geht online Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft startet der neue Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler von DHL Paket. Rund 90 Händler haben sich bereits bei AllyouneedCity registriert und bieten ab sofort ihre Produkte nicht nur in ihren Ladenlokalen in der Bonner Innenstadt an, sondern auch online. Darunter ...
Abkehr vom Internet-Geschäft: Starbucks schließt seinen Online-Shop Während es viele Filialisten ins Internet zieht, wählt Starbucks die umgekehrte Richtung. Die Kaffeekette schließt ihren digitalen Shop, um sich ausschließlich auf das stationäre Geschäft zu konzentrieren. Dennoch gibt es die Möglichkeit, ihre Produkte auch in Zukunft online zu kaufen. Der Online...
Stationärer Handel – Kostenloses und schnelles WLAN ist ein Muss Vier Fünftel aller Deutschen nutzten 2016 ein Smartphone. Die Mini-Computer waren darüber hinaus das meistgenutzte Gerät, um online zu gehen. Das sind die Ergebnisse der letzten Online-Studie von ARD und ZDF. Als Smartphone-Benutzer sind wir es gewohnt, dass eine Verbindung ins Internet so gut wie ü...
Onlineshop in der Cloud: Eine IT-Lösung mit vielen Vorteilen Cloud Computing ist ein wichtiger Bestandteil für moderne Unternehmen in Deutschland. Auch im E-Commerce bietet die flexible Bereitstellung von IT-Infrastrukturen enorme Vorteile. Jeder professionelle Onlinehändler darauf angewiesen, schnell auf Daten zugreifen und Kunden kurze Ladezeiten bieten zu ...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,