Amazon USA baut seinen Prime Instant Videoservice noch weiter aus

Amazon USA baut seinen Prime Instant Videoservice noch weiter aus

Amazon USA baut seinen Prime Instant Videoservice noch weiter aus

Bereits am 4. Januar 2012 hat Amazon bekanntgegeben, ein neues Lizenzabkommen mit A&E Networks abgeschlossen zu haben. Dadurch können nun bekannte TV-Serien und Fernsehshows wie Dance Moms oder Storage Wars im Amazon Prime Instant Videoservice angeboten werden. Andere Partnerschaften ist Amazon.com mit Paramount Pictures, Warner Brothers, Metro-Goldwyn-Mayer und Epix eingegangen.

„In nur einem Jahr haben wir die Auswahl des Prime Instant Videoservices verdoppelt. Wir werden uns weiter auf TV-Episoden und Filme konzentrieren, von denen wir glauben, dass unsere Verbraucher daran Freude haben werden“, so Brad Beale, Amazon Director of Digital Video Content Acquisition.

Schon im Jahr 2012 wurde der Prime Instant Videoservice stark ausgebaut und der Streaming-Service auf das iPad, iPhone, iPod touch, Roku, Xbox 360, PlayStation 3 sowie die Wii U gebracht.

Amazon USA baut seinen Prime Instant Videoservice noch weiter aus was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, ,