Zahlen zum Weihnachtsgeschäft in den USA

eBay Sonntagsbescherung erzielte bisher über 6 Mio. € Umsatz

ComScore hat die Abschluss-Analyse des US-amerikanischen-Weihnachtsgeschäfts 2012 veröffentlicht. Die amerikanischen Kunden erwarben im Internet Weihnachtsgeschenke im Gesamtwert von 42,3 Milliarden Dollar im Zeitraum zwischen dem 1. November und 31. Dezember 2012. Das entspricht im Vergleich zu 2011 einem Anstieg um 14%. Da die Einkäufe Mitte Dezember 2012 etwas nachließen, war der Wert ein wenig als erwartet.

Besonders intensiv wurde an Thanksgiving (22.November 2012) geshoppt. An diesem Tag wurden Artikel im Gesamtwert von 622 Millionen US-Dollar erworben (ein Plus von 32%). Der 17. Dezember, in den USA der Free-Shipping Day, war allerdings der absolute Höhepunkt: Die Internetkäufer gaben an diesem Tag etwa eine Milliarde US-Dollar aus. Das entspricht einem Wachstum um 76% im Vergleich zum Vorjahr. Der Weihnachtstag selbst brachte „nur“ 288 Millionen Dollar, was aber auch im Vergleich zu 2011 einer Steigerung von 36% entspricht.

Zahlen zum Weihnachtsgeschäft in den USA was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Toys R Us schließt Filialen und investiert in das Online-Geschäft Für Toys 'R' Us kam die Insolvenz zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt – kurz vor dem Weihnachtsgeschäft. Das musste die Spielzeugkette erst einmal verkraften. Und es scheint ihr gelungen zu sein. Denn das Unternehmen hat eine neue Strategie: Bis Mitte April sollen mehr als hundert Filialen geschloss...
Amazon stellt in diesjährigem Weihnachtsgeschäft neuen Rekord auf Das Weihnachtsgeschäft ist die umsatzstärkste Zeit im Jahr. Das weiß keiner besser als Amazon. Der Internet-Riese verzeichnet jedes Mal einen neuen Rekord, so auch 2017. Er konnte nicht nur seine Verkäufe steigern, sondern auch die Zahl seiner Prime-Mitglieder. Amazon erzielt jedes Jahr in dem ...
Paketpreise in der Vorweihnachtszeit: Manche deutsche Logistik-Dienstleister wollen Porto ... Auch wenn die Online-Shopper zurzeit noch nicht so weit denken, die Logistik-Dienstleister tun es schon: Das Vorweihnachtsgeschäft naht. In diesen Wochen kurz vor Heiligabend steigt das Paketvolumen immens an, sodass die Zusteller Tausende von Saisonkräften einstellen müssen. Diese Kosten wollen sie...
Amazon reicht Klage gegen Fälscher ein Einige Betrüger nutzen Amazon als Plattform, wo sie gefälschte Produkte vertreiben können. Für den Internetriesen ist das genauso ärgerlich wie für die Kunden, die dann gegebenenfalls vor einem Kauf auf dem Online-Marktplatz zurückschrecken. Aus Sicht des US-amerikanischen Unternehmens stellt das ge...
PayPals Prognosen für das Weihnachtsgeschäft Wenn die Verbraucher in der Vorweihnachtszeit Geschenke kaufen, verdient PayPal mit. Das liegt daran, dass mobile Zahlungen unabhängig von der Betragshöhe mittlerweile weitverbreitet sind. Darüber hinaus nutzen viele Menschen den Dienst, um Geld entweder ihren Familienmitgliedern und Freunden zu sch...
Singles‘ Day, Black Friday, Cyber Monday: im November sollen mehrere Schnäppchen-Tag... In der Vorweihnachtszeit sind viele Deutsche besonders kaufwillig und konsumieren sich teilweise in einen Rausch. Das nutzen viele Online-Händler aus und veranstalten schon im November Verkaufsevents, an denen sie die Produktpreise senken. In diesem Jahr können die deutschen Verbraucher ihre Shoppin...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,