eBay Aktie – der Überflieger des Jahres 2012

Die eBay-Aktie zählt in diesem Jahr zu einer der großen Überflieger. Um gut 75% ist der Titel nach oben gerauscht. Die Aktie notiert inzwischen auf dem höchsten Stand seit 8 Jahren.

Am 11.Dezember 2012 hat die eBay-Aktie an der Nasdaq bei 52,00 Dollar geschlossen. Damit ist die Aktie nicht mehr weit von ihrem Ende 2004 erreichten Allzeithoch von rund 59,00 Dollar entfernt. eBay zählt zu den größten Jahressiegern an der Nasdaq. Das Papier schnitt besser ab als die Rivalen Konkurrent Amazon und Google.

Die Anleger belohnen den soliden Wachstumskurs des Internet-Konzerns. Im 3. Quartal 2012 steigerte das US-Unternehmen den Umsatz um 15% auf 3,4 Milliarden Dollar und den Gewinn um 22% auf 597 Millionen Dollar. eBay entwickelte sich damit deutlich dynamischer als Amazon.

eBay CEO John Donahoe hat eBay kräftig umgestaltet und neu ausgerichtet. Statt auf Online-Auktionen setzt eBay inzwischen auf Neuware. Versteigerungen von Gebrauchtwaren gibt es mittlerweile kaum noch. Das Gros der Transaktionen wird mit Neuware im Festpreisformat gemacht.

eBay profitiert von der wachsenden Verlagerung des Einzelhandelsgeschäfts ins Internet, besonders in der Vorweihnachtszeit. Im Vergleich zu Amazon hat eBay einen zusätzlichen Vorteil: Mit der eBay Tochter PayPal besitzt der Konzern einen eigenen Bezahldienst, der im zweistelligen Bereich zulegt. Nach Angaben von PayPal generiert die eBay-Tochter inzwischen fast ein Fünftel des gesamten Online-Umsatzes.

Allerdings ist die eBay-Aktie mit einem aktuellen KGV von 22 sehr hoch bewertet. Google zum Beispiel erscheint mit einem KGV von 17 deutlich günstiger. Und Apple kommt lediglich auf ein KGV von 12.


Beitrag teilen: