Ryanair-Steward vekauft auf eBay gestohlene Duty-Free Waren

Sechs Jahre war der Brite T.C. Steward bei Ryanair, doch damit ist jetzt Schluss. Er bediente sich nämlich an den Duty Free-Angeboten der Airline, um diese später auf dem Online-Marktplatz eBay zu verkaufen. Seine Chefs stellten nun aber fest, dass jedes Mal, wenn T.C. Dienst hatte, Make-Up und Parfüm von Luxusmarken fehlten. Außerdem verriet er sich selber, als er auf eBay ein Foto von seiner Beute postete.

Am 23. Oktober 2012 wurde er auf dem Flughafen von Birmingham verhaftet. Seine Gaunereien hat er direkt gestanden. Er gab zu, seit etwa einem Jahr Produkte wie Jean Paul Gaultiers Le Male Perfume und Yves Saint Laurents Radiant Touch Concealer gestohlen zu haben.

Angeblich brauchte er das Geld aus dem Verkauf der Waren nicht. „Es sei einfach zu einer Gewohnheit geworden“, erklärte der Brite.

Der Ryanair-Steward, der mittlerweile nicht mehr für die Fluglinie arbeitet, wurde zu 12 Monaten gemeinnütziger Arbeiter verurteilt. Zudem muss er 820 britische Pfund Schadensersatz an Ryanair bezahlen  sowie 85 Pfund für die strafrechtliche Verfolgung.


Beitrag teilen: