Verlässt eBays Suchmaschinen-Spezialist Chris Dixon das Unternehmen?

Vor etwa einem Jahr akquirierte eBay eine kleine Technologiefirma namens Hunch. Dessen Mitbegründer Chris Dixon steht seit diesem Zeitpunkt in eBays Diensten. Sein Name ist eng verbunden mit dem Technologie-Projekt Cassini, Code-Name für die Arbeit an der neuen optimierten eBay-Suchmaschine. Dixon steht dem Technologiezentrum in New York vor.

Verlässt eBays Suchmaschinen-Spezialist Chris Dixon das Unternehmen?

Kara Swisher von All ThingsD berichtete kürzlich, dass Dixon eBay verlasse und in den letzten Gesprächen mit Andreessen Horowitz sei. Er soll Partner in dessen Venture Capital Unternehmen werden.

Schon im März 2012 hatte eBay seinen Vice President of Seller Experience, Todd Lutwak, an Horowitz verloren.

eBay CTO Mark Carges und Chris Dixon arbeiten seit November 2011 an den Problemen rund um die eBay-Suche. Bis zum Jahr 2013 soll „Cassini“, so der Name der neuen Suchtechnologie Version 3.0, ans Laufen gebracht werden. Mit Cassini sollen vollständige Produktbeschreibungen geboten werden und nicht mehr nur die Überschriften von Artikeleinstellungen. Suchanfragen sollen dann auch Bilder anzeigen.

Würde Dixon eBay tatsächlich verlassen, so könnte das einen nicht zu verachtenden (hemmenden) Einfluss auf den Fortschritt des Projektes Cassini haben.

Verlässt eBays Suchmaschinen-Spezialist Chris Dixon das Unternehmen? was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay

Schlagworte:,