Verbraucher geben für Weihnachtsgeschenke wieder mehr Geld aus

Verbraucher geben für Weihnachtsgeschenke wieder mehr Geld ausDie deutschen Verbraucher werden dieses Jahr an Weihnachten wieder mehr Geld für Präsente ausgeben. Wie eine aktuelle Umfrage der Beratungsgesellschaft Ernst & Young unter 2.000 Konsumenten ergab, seien im Durchschnitt 230,00 Euro für Geschenke geplant.

Das sind 17,00 Euro oder 8% mehr als im Jahr 2011. Das durchschnittliche Weihnachtsbudget liegt laut Studie aber weiterhin unter dem Vorkrisenniveau von 246,00 Euro im Jahr 2007. Das meiste Geld soll für Gutscheine, Bücher und Bekleidung ausgeben werden. Am liebsten kaufen die Deutschen zu Weihnachten bei Fachhändlern ein. Im Schnitt werden die Verbraucher 56% ihres Budgets (entspricht 132,00 Euro) im Fachgeschäft ausgeben (2011 lag der Betrag bei 108,00 Euro), 17% oder 40,00 Euro im Kaufhaus (59,00 Euro im Vorjahr) und 15% (= 36,00 Euro) bei Internet-Händlern.

Frauen sind der Umfrage zufolge mit durchschnittlich 237,00 Euro etwas großzügiger als Männer mit 224,00 Euro. Lokal gesehen sind die Hessen am gebefreudigsten: Sie planen ein Durchschnittsbudget für Weihnachtgeschenke von 254,00 Euro.

Zum ersten Mal führen Geld und Gutscheine das Geschenke-Ranking an. So wollen 6 von 10 Befragten zu Weihnachten unter anderem einen Umschlag verschenken. Im Schnitt werden 50,00 Euro angesetzt. Das sind 10,00 Euro mehr als im Jahr 2011.

Verbraucher geben für Weihnachtsgeschenke wieder mehr Geld aus was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein