eBay USA: Nähere Betrachtung der neuen Retouren-Richtlinien

Die letzten Änderungen zu eBays Rückgabe-Richtlinien hat einige Händler sehr erbost, denn sie befürchteten, dass es nun sehr viel mehr an Rücksendungen geben wird.

eBay hingegen beharrt darauf, dass die Neuerungen notwendig waren, um den Käufern ein Gefühl der Sicherheit auf der Website zu geben und dadurch mehr Verkäufe garantiert seien. Die Änderungen, inklusive längerer Retourenzeiten und härterer Regeln für Top-rated Händler, wurden im Mai 2012 gestartet. Die Händler hatten also bis jetzt Zeit die neuen Richtlinien zu verdauen und entsprechende Angleichungen vorzunehmen.eBay USA: Nähere Betrachtung der neuen Retouren-Richtlinien

The Online Seller wollte nun wissen, ob die Händler ihre Retourenrichtlinien aktualisiert haben und welchen Einfluss sie verspüren?

Was hat sich mit der neuen Rückgabe-Regel geändert?

  1. Die 3- bis 7- Tage Rückgabe-Regel wurde von eBay im Mai abgeschafft. Jetzt können die Händler, die Artikel zurücknehmen, nur noch zwischen einer Rücksendung nach 14-,30- oder 60 Tagen wählen. Auch müssen sie unter anderem eine Geld-zurück-Garantie anbieten.
  2. Am 4. September 2012 führte eBay sein Return-Center ein. Diese soll den Retourenprozess vereinfachen.
  3. Für Top rated Seller gilt: Wenn sie weiterhin in den Genuss eines 20%-igen Rabattes bei den verkaufsabhängigen Provisionen kommen möchten, dann müssen sie ein 14-tägiges oder längeres Rückgaberecht mit Geld-zurück-Garantie gewähren. Nur dann bleibt ihnen das Top rated Logo, das in ein Top Rated Plus Logo abgeändert wird, erhalten.

Die vorgenommenen Änderungen sind umstritten. Vor allem Bekleidungs- und Schmuckhändler befürchten, dass die Kunden die Sachen bestellen, tragen und dann wieder zurückschicken.

Haben die eBay-Händler inzwischen reagiert und die Rücksenderegelungen aktualisiert?

Auf der Online Seller Facebook Seite wurde hierzu eine Umfrage gestartet:

  • 40% änderten die Regeln und es hatte keinen Effekt auf die Verkaufszahlen.
  • ebenfalls 40% änderten die Richtlinien und verzeichneten einen negativen Einfluss auf die Verkäufe
  • 20% veränderten nichts und stellten keine Auswirkungen fest.

Es ist schwer zu sagen, ob die neue eBay Retourenregelung ein Segen für den Online-Marktplatz ist. eBay nimmt fortwährend Neuerungen vor, um die Kauferfahrung zu optimieren und vor allem, um den Marktplatz für die mobilen Nutzer einfacher zugänglich und anziehender zu gestalten.

Just in diesem Monat hat eBay seine Homepage Pinterest-ähnlich gestaltet, in der Hoffnung, dass die Kunden länger auf der Seite verweilen. Ob all die Neuerungen greifen, wird man wohl nach der Weihnachtszeit erst exakt beurteilen können.

Welches Fazit kann man nun aus all dem ziehen?

  1. Retouren sind nicht für alle Händler geeignet. Und einige sind davon negativ betroffen.
  2. Einige Händler haben ihre Retourenrichtlinien angeglichen und hoffen weiterhin auf den 20%-igen Rabatt, den Verkäufer mit Topbewertung dann erhalten.

In jedem Fall sollte man sich als Händler genau überlegen wie man verfahren will: Den Gebühren-Rabatt zu verlieren ist ärgerlich, doch vielleicht steht das Business auf lange Sicht besser da, wenn man sich die anfallenden Kosten für die Retouren, die Wiedereinlagerung, das Neu-Einstellen, das erneute Verpacken und Versenden oder gar die Kosten vor Augen hält, wenn man Artikel nicht wieder verkaufen kann.

Rücksendungen zu akzeptieren und damit mit den eBay-Regeln konform zu gehen, kann für manche  Händler funktionieren und funktioniert auch. eBay-Verkäufer die Retouren akzeptieren, haben keinen sprunghaften Anstieg an Rücksendungen festgestellt. Vielmehr berichten einige sogar von erhöhten Verkaufszahlen.

eBay USA: Nähere Betrachtung der neuen Retouren-Richtlinien was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , , , ,