eBays neuer personalisierter Feed und seine Entstehung

Chris Dawson von Tamebay konnte die eBay-Pressekonferenz der vorvergangenen Woche live in New York miterleben. So hatte er auch die Möglichkeit sich mit eBay Verantwortlichen zu treffen und die Neuerungen zu hinterfragen.

Auf der neu strukturierten Webseite fällt hauptsächlich der personalisierte Feed auf, der mit den hervorgehobenen Fotos klar auf Pinterest hinweist. Der Feed zeigt Artikel, die den eBay User aufgrund vorangegangener Käufe oder seines Klickverhaltens möglicherweise interessieren könnten. Der Nutzer kann den Feed bearbeiten, um Kategorien oder einzelne Gegenstände ergänzen oder entfernen.

Die neue Funktion des Feeds stellt eine massive Veränderung für eBays Homepage dar. 10% der amerikanischen eBay Nutzer können diesen Feed sofort nutzten und in den nächsten 100 Tagen auch die restlichen amerikanischen eBay-Nutzer. Danach soll die neue Funktion weltweit an den Start gehen und ungefähr Anfang des neuen Jahres auch in Großbritannien Einzug halten (vielleicht auch zu diesem Zeitpunkt in Deutschland?).

Der Mann hinter der Neugestaltung ist Jack Abraham. Abraham ist Gründer von Milo, dem Interneteinkaufs-Führer, den eBay im Jahr 2010 akquirierte. Heute ist Abraham Director of Local für die eBay- Marktplätze und konzentriert sich darauf, eBays Position dahingehend voranzutreiben, dass das Unternehmen führend in der Integration des Online- und Offline Commerce wird.

In einem Meeting kam er mit der Idee auf John Donahoe, President und CEO von eBay, zu, ohne dass der Punkt auf der Agenda des Meetings gestanden hätte. Die Idee wurde diskutiert, hatte aber auch sofort die volle Aufmerksamkeit von Donahoe. Jack Abraham bekam dann sofort grünes Licht, mit der Entwicklung des Konzeptes zu beginnen.

Als Jack Abraham das Meeting verließ, stellte er sofort ein Team zusammen, um seine Idee umzusetzen. Das sogenannte „Team Six” (benannt nach den US Navy Seals), flog nach Australien, schloss sich ein, um von der Außenwelt ungestört arbeiten zu können. Kaum jemand wusste, wo sich das Team aufhielt oder wie es zu kontaktieren wäre. 14 Tage später kamen die Leute mit der ersten Konstruktion zu The Feed nach San José zurück. Donahoe wollte, dass Abraham sofort in die Produktion ging, die dann in der größten Veränderung endete, die eBay je gesehen hat in den letzten Jahren.

Keiner außerhalb von eBay hatte bis zur Ankündigung von „The Feed“ gehört und nur die eBay-Verantwortlichen konnten das neue Tool ausprobieren. So auch eBay CTO Mark Cages, der sich besonders an guten Fotos erfreut. Er sagt, dass hochwertige Bilder essentiell sind. Interne eBay-Berichte zeigten, dass Kunden einfach mehr einkaufen, wenn die Bilder gut sind. Das sollte eine Warnung an alle eBay-Händler sein auf hochqualitative Fotos zu achten.

Cages erklärte Dawson weiter, dass eBay-Aufzeichnungen darauf hinwiesen, dass Käufer, die ihre Suche abspeicherten sehr viel mehr auf der eBay-Webseite einkauften. Selbst wenn ein Käufer nur eine einzige Suche speichert, erwerbe er trotzdem mehr als andere Kunden, die noch nie etwas hinterlegt hätten.

eBay hat die Idee von Jack Abraham nicht nur deshalb unterstützt, weil sie großartig aussieht. Die Verantwortlichen nehmen diese radikale Neuerung vor, weil die sie fest davon überzeugt sind, dass die Verkäufe auf der Plattform durch die Veränderung enorm ansteigen werden.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,