eBay hat Setify – Facebook startet mit Collections

Ende September berichteten wir von eBays neuem Feature Setify, einem neuem Werkzeug, das sich speziell an Sammler richtet. Derzeit ist das Tool nur in der Betaversion verfügbar und gestattet Comic- und Münz-Sammlern ihre gesammelten Werke virtuell darzubieten.

eBay hat Setify - Facebook startet mit Collections

eBay hat Setify – Facebook startet mit Collections

Facebook startet nun mit einem ähnlichen Sammel-Programm, bei dem Produktfotos auf Webseiten außerhalb des sozialen Netzwerkes angeklickt und in einer Wunschliste bei Usern zusammengestellt werden können, so Techcrunch.

„Collections“, so der Programmname, bietet zuerst einmal 7 Unternehmen die Möglichkeit, unter Waren-Darstellungen Buttons mit den Begriffen „Want“ und „Collect“ einzublenden. Ein „Kaufen“-Button lässt die Rückkehr des Anwenders in den eigenen Webshop des Retailers zu.  Zu den 7 Firmen zählen beispielsweise der Internet-Shop Fab.com, Victoria’s Secret, Michael Kors, Pottery Barn, eine US-amerikanische-Kette, die Wohngegenstände veräußert oder Wayfair.

Beim Anklicken des „Want“-Button, wird der entsprechende Artikel in eine virtuelle Wunschliste übernommen. Diese ist für Facebook-Freunde sowie deren Freunde einsehbar. Klickt der Nutzer auf den „Collect“-Button findet sich der Artikel in einer List wieder, die jedoch nur für die eigenen Freunde sichtbar ist. Die Waren können dann aus beiden Listen online geordert werden.

Wie Techcrunch berichtet, verdient Facebook an den Verkäufen der Retailer nicht. Es werden keine affiliate oder sonstige Gebühren von den Händlern eingezogen. Das soziale Netzwerk hofft jedoch, höhere Werbeeinnahmen durch Unternehmen zu erzielen, die den Service nutzen.

eBay hat Setify – Facebook startet mit Collections was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,