eBay USA: Keine Mailadressen oder URLs mehr in eBay-Mitteilungen

Ab dem 1. November 2012 wird es den amerikanischen eBay Nutzern nicht mehr gestattet sein, Mailadressen oder URLs in eBay-Mitteilungen während einer Kommunikation unter Mitgliedern zu versenden.eBay USA: Keine Mailadressen oder URLs mehr in eBay-Mitteilungen

eBay USA kommuniziert die Maßnahme wie folgt: „ … es soll unterbunden werden, dass Mitglieder untereinander in „member-to-member communications“ Mailadressen oder URLs mit Nicht-eBay-Seiten, die keine direkte Kaufhilfe für Kunden darstellen, austauschen.“

Mitteilungen unter Mitgliedern, die Telefonnummern und Links zu zusätzlichen Kaufinformationen enthalten und eine Kaufentscheidung unterstützen sowie Transaktionen vereinfachen, sind weiterhin erlaubt.

Wer als Händler unbedingt mit einem Kunden kommunizieren muss, der sollte keine URL oder E-Mailadresse in eBay Messages hinzufügen. Auch wer normalerweise nicht über eBay Messages sondern von seinem Mail-Account Kunden kontaktiert, sollte die Mailadresse und URL aus der Signatur entfernen.

Bislang wurde diese Neuerung nur für den amerikanischen Online-Marktplatz eBay angekündigt.

eBay USA: Keine Mailadressen oder URLs mehr in eBay-Mitteilungen was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay

Schlagworte:, , ,